Auto landet in der Murg
Auto landet in der Murg
Gaggenau (red) - Ein 22-jähriger Mann ist am Samstag gegen 1 Uhr Uhr mit seinem Auto in der Murg gelandet.

Der 22-Jährige hatte von der Hauptstraße in Richtung B462 abbiegen wollen. Dabei verfehlte er allerdings die Berliner Brücke. Wie die Polizei auf BT-Nachfrage mitteilte, fuhr er zunächst über den Gehweg und dann zwischen Brückengeländer und Gedenkstein hindurch den Murgdamm hinab.

Der Fahrer blieb unverletzt und konnte sich selbst aus dem Auto, das im Wasser lag, befreien. Das Auto musste mit Hilfe der Feuerwehr und einem Abschlepper geborgen werden. Da die Feuerwehr aber zunächst keine "Anschlagmittel" am Fahrzeug anbringen konnte, kam auch die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) zum Einsatz. Ein Taucher unterstützte dann den die Feuerwehr und brachte Bandschlingen und Seilwinde an, sodass die Feuerwehr Gaggenau den Wagen herausziehen konnte.

Die Polizei hegte derweil den Verdacht, dass der Mann unter Drogeneinfluss gefahren war. Er musste ein Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. Der Sachschaden beläuft sich auf 5.000 Euro.

Fotos: DLRG/Feuerwehr

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz