EM-Auslosung: DFB-Elf mit schweren Gegnern
EM-Auslosung: DFB-Elf mit schweren Gegnern
Bukarest (dpa) - Joachim Löw lächelte ein wenig gequält, als die Hammer-Gruppe bei der EM besiegelt war. Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bekommt es im kommenden Sommer gleich in der Gruppenphase mit Weltmeister Frankreich und Titelverteidiger Portugal zu tun.

Die Équipe tricolore und das Team von Superstar Cristiano Ronaldo wurden dem Team von Bundestrainer Joachim Löw als Kontrahenten in die Gruppe F zugelost. "Das ist eine Hammer-Gruppe, klar. Jeder muss in der Gruppe ans Limit gehen, um eine Chance zu haben, in die K.o.-Runde zu kommen. Ich freue mich", sagte Löw.

Ein mögliches Testspiel gegen Portugal im Vorfeld der Europameisterschaft ist damit kein Thema mehr. "An Portugal waren wir dran. Aber wir haben gesagt, natürlich nur, wenn wir nicht bei der EM in der Gruppe aufeinandertreffen", so Löw.

Der dritte deutsche EM-Gegner wird erst am 31. März nach Ende der Playoff-Partien feststehen. Sieben Optionen gibt es noch. Das Eröffnungsspiel bestreiten Italien und die Türkei am 12. Juni (21 Uhr) in der Gruppe A im Olympiastadion von Rom. Doch weitaus brisanter ist sicherlich die deutsche Gruppe. "Mit diesen Spielen können wir gleich Fußball-Fieber in Deutschland entfachen. Das ist ein Hammer-Los", sagte DFB-Präsident Fritz Keller und DFB-Direktor Oliver Bierhoff fügte hinzu: "Wir gehen sicherlich nicht als Favorit in die Gruppe. Wir haben es am schwierigsten angetroffen. Das wird für unsere junge Truppe eine große Herausforderung. Ich hoffe, dass durch unseren Heimvorteil ein Schub entsteht."

Für Manuel Neuer und Co. beginnt das Turnier mit dem ersten von drei Heimspielen am 16. Juni in der Allianz Arena gleich mit dem Kracher gegen die Franzosen. Vier Tage später geht es am 20. Juni gegen Portugal.

Foto: Christian Charisius/dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz