Wildschwein ausgewichen
Wilds chwein ausgewichen
Karlsdorf (red) - Ein Wildschwein war vermutlich die Ursache für einen schweren Verkehrsunfall mit einem frontalen Baum-Crash, der sich am frühen Sonntagmorgen auf der K 3529 bei Karlsdorf-Neuthard ereignete. Gegen 5.40 Uhr befuhr der Fahrer eines Mercedes die Straße zwischen Neuthard und der Ampelkreuzung an der B 35.

Nach eigenen Angaben kreuzte ein Wildschwein die Fahrbahn, dem er auswich. Dabei kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Baum und wurde auf die Fahrbahn zurückgeschleudert.

Der 47-Jährige wurde in seinem völlig zerstörten Auto eingeklemmt. Mit hydraulischem Rettungsgerät wurde er aus dem Unfallwrack freigeschnitten. Hierzu musste das Dach des Fahrzeugs abgenommen werden. Im Anschluss kam der Schwerverletzte mit dem Notarzt in eine Klinik.

Die Freiwillige Feuerwehr Karlsdorf-Neuthard war mit 30 Einsatzkräften am frühen Adventmorgen im Einsatz. Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswagen, einem Notarzt und der örtlichen DRK-Bereitschaft und Notfallhilfe vor Ort. Die K 3529 musste mehrere Stunden komplett gesperrt werden.

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz