Radfahrer überfährt Hund und flüchtet
Radfahrer überfährt Hund und flüchtet
Karlsruhe (red) - Ein Rennradfahrer hat am Montagvormittag in der Karlsruher Weststadt einen Yorkshire Terrier überfahren und ist anschließend geflüchtet. Der kleine Hund starb laut Polizei wenig später an seinen schweren Verletzungen.

Die 78 Jahre alte Besitzerin des neunjährigen Hundes war kurz vor 9 Uhr auf dem Bettina-von-Arnim-Weg in Richtung Sophienstraße unterwegs, als der Rennradfahrer in der Nähe der Sophienstraße in den Bettina-von-Arnim-Weg einbog und dabei den angeleinten Terrier überfuhr. Trotz eines umgehend hinzugezogenen Tierarztes starb das Tier wenig später an seinen Verletzungen.

Der Radfahrer fuhr laut Polizei im Anschluss einfach davon. Er flüchtete in Richtung Kriegsstraße. Nun sind die Beamten auf der Suche nach Zeugen oder Hinweisgebern. Die Hundehalterin gab lediglich an, dass es sich vermutlich um einen Mann handelte, der auf einem roten Rennrad unterwegs war.

Symbolfoto: Patrick Seeger/dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz