Wildparkstadion: Stadt zieht Klage zurück
Wildparkstadion: Stadt zieht Klage zurück
Karlsruhe (red) - Die Stadt Karlsruhe hat am Dienstag ihre Berufungsklage vor dem Oberlandesgericht zurückgezogen. Zuvor wollte die Stadt gegen die Entscheidung des Landgerichts Berufung einlegen, dass der KSC Informationsansprüche bei der Planung des neuen Wildparkstadions habe.

Im September hatte der KSC in einem Verfahren vier einstweilige Verfügungen eingereicht - unter anderem sprach das Gericht dem Verein weitgehende Informationsrechte zu. Wie das Oberlandesgericht in einer Pressemitteilung schreibt, habe der Vorsitzende Richter des 8. Zivilsenates, Hans Jörg Städtler-Pernice, in der mündlichen Verhandlung am Dienstag ausführlich dargelegt, dass die Berufung keine Aussicht auf Erfolg hat, woraufhin die Stadt die Berufungsklage zurückgezogen habe. Die Entscheidung des Landgerichts Karlsruhe ist damit rechtskräftig.

Einen Bericht lesen Sie in der Mittwochsausgabe des Badischen Tagblatts und im E-Paper.

Foto: agn/pr

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz