Drohgebärden auf dem Weihnachtsmarkt
Drohgebärden auf dem Weihnachtsmarkt
Rastatt (red) - Bedrohliche Szenen auf dem Rastatter Weihnachtsmarkt: Nachdem einem 29 Jahre alten Mann am Dienstagabend der Zutritt zu einem Glühweinstand verwehrt wurde, hat dieser ein Messer gezückt. Die alarmierte Polizei nahm den Mann fest und brachte ihn in eine Spezialklinik, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

Offenbar stand der Mann unter dem Einfluss von berauschenden Substanzen und war alkoholisiert. Der Vorfall ereignete sich gegen 20.45 Uhr. Der Mann zückte am Glühweinstand nicht nur das Messer, sondern sprach auch Drohungen aus. Den Polizisten trat er laut Mitteilung ebenfalls sofort aggressiv entgegen und sprach auch diesen gegenüber massive Drohungen und Beleidigungen aus. Daher wurde der 29-Jährige in Gewahrsam genommen und nach Untersuchung durch einen Arzt in eine Spezialklinik überstellt. Zudem wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Symbolfoto: Jens Büttner/dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz