Schulküche: Das letzte Wort noch nicht gesprochen
Schulküche: Das letzte Wort noch nicht gesprochen
Rastatt (ema) - Die Stadtverwaltung wird die Ausschreibung für die Küchenausstattung in der neu erstellten Hans-Thoma-Schule nochmals überprüfen.

Dies kündigte Oberbürgermeister Hans Jürgen Pütsch an. Hintergrund ist eine Anfrage von Stadträtin Sybille Kirchner (SPD), die sich nach der Technik erkundigte. Laut Markus Fraß, Fachbereichsleiter Bauen und Verkehr, ist bislang ein Tiefkühlsystem (Cook & freeze) vorgesehen, bei dem das Essen extern zubereitet, portioniert und tiefgefroren in die Schule geliefert wird. Dort werden die Speisen dann erwärmt.

Allerdings hat sich zuletzt im Gemeinderat Kritik an diesem System entzündet, weil das Mittagessen für die Gustav-Heinemann-Schule und Karlschule aus Westfalen geliefert wird.

Pütsch bekräftigte, dass man mit Kollegen in der Nachbarschaft sprechen wolle, um eventuell Kooperationen einzugehen.

Symbolfoto: Jens Büttner/dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz