Dubioser Besuch einer falschen Stromableserin
Dubioser Besuch einer falschen Stromableserin
Gaggenau (red) - Einen dubiosen Besuch haben Bewohner eines Hauses in der Dornierstraße am Dienstagmittag erhalten. Eine Frau gab dabei vor, Stromableserin der Stadtwerke zu sein.

Wie die Polizei mitteilt, habe die Frau gegen 14.15 Uhr geklingelt und angegeben, Mitarbeitern der örtlichen Stadtwerke zu sein. Die in blauer Arbeitskleidung auftretende Frau untermauerte dies mit einem vermeintlichen Ausweis. Sie gab an, dass ein erhöhter Stromverbrauch vorliegen würde und verlangte von der Bewohnerin eine Nachzahlung. Die vermeintliche Stromableserin war laut Polizei etwa 1,70 Meter groß und etwa 35 bis 40 Jahre alt.

Da der Bewohnerin des Hauses das Auftreten der Frau seltsam vorkam, verwies sie die Unbekannte des Hauses, bevor es zu einem finanziellen Schaden kommen konnte. Wie die Polizei weiter schreibt, sollten Bürger im Zweifelsfall Polizei oder Stadtwerke kontaktieren, wenn unangemeldete Personen Zutritt zum Haus verlangten. Von Barzahlungen sollte vor einer Rücksprache mit dem Stromversorger unbedingt Abstand genommen werden, heißt es weiter.

Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz