Frau holt Pferd nicht mehr ab
Frau holt Pferd nicht mehr ab
Iffezheim (red) - Ein seltsamer Fall beschäftigt derzeit die Polizei in Iffezheim: Eine Frau hat dort Mitte November ihr krankes Pferd in eine Spezialklinik gebracht. Allerdings verschwand die Besitzerin dann völlig von der Bildfläche.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatte die 54-Jährige das Pferd mit akuter Atemnot in die veterinärmedizinische Spezialklinik gebracht.

Als das Pferd jedoch erfolgreich behandelt und wieder gesund war, wurde es nicht mehr abgeholt. Zudem brach die Frau den Kontakt zur Klinik ab. Die Polizei wurde eingeschaltet.

Deren Ermittlungen ergaben, dass die Pferdebesitzerin bereits bei der Beauftragung der Veterinäre weder zahlungswillig noch zahlungsfähig war. Es entstanden allerdings Behandlungskosten im vierstelligen Bereich, die sich durch die Versorgung des Pferdes täglich erhöhen.

Die Beamten des Polizeipostens Iffezheim ermitteln wegen Betrugsverdachts. Das Pferd wird zwischenzeitlich in einer anderen Unterbringung in Iffezheim versorgt.

Symbolfoto: Ingo Wagner/dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz