Baden-Baden führt Mängelmelder ein
Baden-Baden führt Mängelmelder ein
Baden-Baden (red) - Wilde Müllablagerungen, verschmutzte Altglascontainerplätze und überquellende Papierkörbe: Zur weiteren Umsetzung des Konzepts " Sauberes Baden-Baden" wird nun, auf Initiative des städtischen Eigenbetriebes Umwelttechnik, ein sogenannter Mängelmelder eingeführt.

Ab sofort ist dieser digitale Baden-Badener Mängelmelder online. Unter www.baden-baden.de/buergerservice oder direkt unter maengelmelder.baden-baden.de können Bürger jederzeit, also rund um die Uhr, eine Mängelmeldung übermitteln. Vorerst ist diese Meldung begrenzt auf die Kategorien wilde Müllablagerung, verschmutzte Altglascontainerstandplätze oder überquellende Papierkörbe in der Innenstadt. In nächster Zukunft ist geplant, das Spektrum zu erweitern, um weitere Mängel melden zu können wie beispielsweise defekte Straßenlaternen, Straßenschäden und einiges mehr.

Der festgestellte Mangel lässt sich laut Umwelttechnik mühelos und leicht verständlich auf der städtischen Internetseite über das Handy direkt vor Ort oder über den PC von zu Hause aus eintragen. Nutzer müssen sich mit einer gültigen E-Mail-Adresse einwählen, über die auch die weiteren Kontakte mit der Verwaltung erfolgen. Zunächst gilt es, den Ort des entdeckten Mangels auf einer interaktiven Karte einzutragen. Dann folgt die Zuordnung zu einer der aufgeführten Kategorien. Anschließend geht es um eine kurze Beschreibung des Mangels.

Derjenige, der den Mangel gemeldet hat, erhält eine Eingangsbestätigung durch die Stadtverwaltung. Diese sollte über den Button "veröffentlichen" bestätigt werden. Nur so ist gewährleistet, dass der Mangel, ohne persönlichen Daten, für alle Nutzer auf der interaktiven Karte sichtbar wird. Durch die Veröffentlichung hat jeder die Möglichkeit, über den Mängelmelder den aktuellen Bearbeitungsstatus zu verfolgen. Sobald der Mangel behoben ist, gibt es zudem eine direkte Information durch die zuständigen Sachbearbeiter.

Fragen zum Thema Mängelmelder beantworten Abfallberater unter der Telefonnummer (0 72 21) 93 28 28.

Symbolfoto: Patrick Pleul/dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz