Luchs im Murgtal gesichtet
Luchs im Murgtal gesichtet
Murgtal (tom) - Nach fast zweieinhalb Jahrhunderten ist jetzt im Gebiet des heutigen Landkreises Rastatt wieder ein Luchs nachgewiesen worden: Eine Wildtierkamera im Gemeindewald von Weisenbach, unterhalb vom Kaltenbronn, hat am 12. Dezember um 3.08 Uhr ausgelöst und das Tier fotografiert.

Die Freude ist groß bei Martin Hauser, dem Wildtierbeauftragten des Landkreises Rastatt. "Es handelt sich um den ersten Nachweis e ines Luchses im Landkreis Rastatt, vielleicht sogar im Nordschwarzwald." Es müsse aber noch geprüft werden, ob das Tier identisch ist mit jenem, das im Oktober im Landkreis Freudenstadt nachgewiesen wurde.

Erwachsenes Tier

Aus der Weisenbacher Aufnahme gehe nicht hervor, ob es sich um ein männliches oder ein weibliches Exemplar handele, aber mit Sicherheit sei mit ihm ein erwachsenes Tier im Murgtal unterwegs.

Jagdpächter stellt Foto zur Verfügung

Im Rahmen des Wildtiermonitorings hat der Weisenbacher Jagdpächter Christoph Wittemann das Foto aus seinem Revier zur Verfügung gestellt - sehr zur Freude von Martin Hauser. "Ohne die Jäger wäre ein flächendeckendes Wildtiermonitoring nicht möglich", lobt er ausdrücklich das Engagement der Waidmänner in diesem Bereich.

Foto: Christoph Wittemann

Ein ausführlicher Bericht über die Sichtung erscheint in der Mittwochsausgabe sowie (ab 4 Uhr) im E-Paper.

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz