Anderes Schulkonzept an Hardtschule
Anderes Schulkonzept an Hardtschule
Durmersheim (for) - An der Hardtschule in Durmersheim hat man sich schon vor einiger Zeit auf den Weg gemacht, die Gemeinschaftsschule mit neuen Konzepten zukunftsweisend zu gestalten.

Digitalisierung und individuelle Förderung spielen dabei eine zentrale Rolle. Jetzt informierten sich die Spitzen der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft vor Ort über neue Lernmethoden.

Seit 2014 ist die Schule eine Gemeinschaftsschule (GMS), jüngst wurde sie in die Top 20 der Schulen gewählt, die für den Deutschen Schulpreis nominiert sind.

Um Schule innovativ und zukunftsweisend zu gestalten, wurde viel anders gestaltet. Ein ganz zentraler Lernbaustein sei Eigenverantwortung, wie Volker Arntz, Schulleiter an der GMS betont. Möglichst wenig werde vonseiten der Schule vorgegeben.

Foto: Janina Fortenbacher

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Mittwochsausgabe des Badischen Tagblatts und im E-Paper.

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz