Diebische Gesellen unterwegs
Diebische Gesellen unterwegs
Bühl/Baden-Baden (red) - Gleich dreimal haben Diebe in der Region am Mittwoch beziehungsweise Donnerstagfrüh zugeschlagen. Doch zwei der Diebstähle, an denen jeweils auch Jugendliche beteiligt waren, konnten rechtzeitig verhindert werden, wie die Polizei mitteilt.

So sind in Bühl ein 14 und ein 21 Jahre alter Dieb auf Beutezug gewesen. Das Duo soll sich gegen 15.30 Uhr in einer Umkleidekabine einer Halle in der Ludwig-Jahn-Straße an den Taschen von Schülern zu schaffen gemacht haben. Während die Schüler vor Ort ihrem Sportunterricht nachgingen, sollen die beiden Täter die Taschen durchsucht haben. Doch sie wurden auf frischer Tat ertappt. In der Folge wurde die Polizei verständigt.

In Baden-Baden Oos wurde ebenso ein Diebstahl vereitelt. Ein Ladendetektiv hatte kurz vor 19 Uhr am Mittwoch in einem Geschäft in der Rheinstraße drei mutmaßliche Ladendiebe dingfest machen können. Der Sicherheitsmann hatte das Trio im Alter zwischen 13 und 21 Jahren dabei beobachtet, wie es die Etiketten mehrerer Alkoholflaschen entfernte und anschließend den Kassenbereich passieren wollte, ohne die in einem Rucksack verstauten Waren im Wert von mehreren Hundert Euro zu bezahlen.

Weihnachtsmarktstand aufgebrochen

In der Nacht auf Donnerstag konnten Diebe jedoch erfolgreich agieren: Sie machten sich laut Mitteilung der Polizei an einem Verkaufsstand des Weihnachtsmarkts in der Kaiserallee zu schaffen. Die Unbekannten durchtrennten ein Vorhängeschloss und ergaunerten anschließend verschiedene Waren im Wert von mehreren Hundert Euro.

Symbolfoto: Rolf Vennenbernd/dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz