Vandalismus in Gaggenau
Vandalismus in Gaggenau
Gaggenau (red) - Die Gaggenauer Polizei ist nach mehreren Fällen von Vandalismus auf der Suche nach einem Täter oder einer Tätergruppe. Bei den Taten wurden in der Nacht zum Sonntag unter anderem Weihnachtsschmuck sowie die Verglasung einer Haltestelle demoliert.

Bei dem Streifzug wurde die Verglasung einer Bushaltestelle in der Michelbacher Straße eingeworfen. Ferner demolierten der oder die Täter in der Körnerstraße, der Lilienstraße sowie dem Wiesenweg mehrere dort aufgestellte Blumentöpfe, Weihnachtsfiguren sowie allgemeinen Weihnachtsschmuck. Die Polizei schätzt den angerichteten Sachschaden auf etwa 1.500 Euro.

Im Krokusweg wurde ein beleuchteter Weihnachtsstern entwendet und in der Veilchenstraße die Fassade eines Anwesens mit einem verfassungsfeindlichen Zeichen beschmiert.

Zeugen und Geschädigte gesucht

Bislang sind den Ermittlern des Polizeireviers Gaggenau acht Geschädigte bekannt. Wer Hinweise zu verdächtigen Personen geben kann oder wem ebenfalls Eigentum beschädigt oder entwendet wurde, setzt sich bitte persönlich oder unter der Rufnummer (0 72 25) 9 88 70 mit den Beamten des Polizeireviers Gaggenau in Verbindung.

Symbolfoto: Stefan Puchner/dpa/Archiv

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz