Vollbremsung: Fahrgast in Bus verletzt
Vollbremsung: Fahrgast in Bus verletzt
Baden-Baden (red) - Ein Busfahrer hat an Heiligabend in Baden-Baden eine Vollbremsung machen müssen, weil ihm ein Autofahrer die Vorfahrt nahm. Ein Fahrgast wurde verletzt. Die Polizei bittet nun um Hinweise auf den Autofahrer.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, war der Busfahrer gegen 6.40 Uhr auf der Rheinstraße stadteinwärts unterwegs und wollte in die Bushaltestelle "Dreieichenkapelle" einfahren.

Zur gleichen Zeit wollte ein Autofahrer aus der Gutenbergstraße nach links in die Rheinstraße einbiegen. Da die Ampel ausgeschaltet war, galten die üblichen Verkehrsregeln. Allerdings missachtete der Autofahrer die Vorfahrt des heranfahrenden Busses. Der Busfahrer konnte einen Unfall nur dadurch verhindern, dass er voll bremste.

Dadurch wurde eine 47 Jahre alte Frau aus dem Sitz geschleudert und leicht verletzt. Die Frau wurde ins Krankenhaus gebracht.

Der Unfallverursacher bei dem es sich laut Zeugenangaben mutmaßlich um einen weißen VW-Caddy mit Rastatter Kennzeichen handelte, fuhr weiter.

Die Polizei bittet unter der Telefonnummer (07221) 6800 um Hinweise zum Unfallhergang oder -verursacher.

Symbolfoto: Sarah Gallenberger/BT

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz