Brand mit 200.000 Euro Schaden
Brand mit 200.000 Euro Schaden
Bad Herrenalb (red) - Ein Dachstuhlbrand mit einem Schaden von über 200.000 Euro hat sich am Sonntagnachmittag in Neusatz ereignet. Personen kamen durch den Brand laut Mitteilung der Polizei nicht zu Schaden.

Der Brand in einem Haus in der Calwer Straße begann zunächst gegen 14 Uhr als Kaminbrand. Wie die Polizei mitteilt, war in einem ersten Notruf lediglich von schwarzem Rauch aus dem Kamin die Rede.

Doch im weiteren Verlauf habe sich dieser aufgrund der großen Hitze zu einem offenen Dachstuhlbrand ausgewachsen. Die Feuerwehr war mit zwölf Fahrzeugen und etwa 70 Mann vor Ort.

Die Familie, die in dem Haus wohnte, konnte in ein benachbartes Haus umziehen, heißt es weiter.

Symbolfoto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz