Evakuierung in der Bahnhofstraße
Evakuierung in der Bahnhofstraße
Rastatt (red) - Wegen eines offenbar in der Küche ausgebrochenen Brandes in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses mussten am späten Donnerstagabend in der Rastatter Bahnhofstraße mehrere Bewohner evakuiert werden.

Laut Polizeibericht hatte eine Bewohnerin ersten Erkenntnissen zufolge gegen 23.30 Uhr versehentlich den Herd eingeschaltet. Durch die Hitzeentwicklung fing unter anderem eine Holzverkleidung Feuer.

Rund 10.000 Euro Schaden

Nach dem Löschen und einer genaueren Überprüfung durch die Wehrleute aus Rastatt konnte das Wohnhaus für beinahe alle Bewohner wieder freigegeben werden. Die betroffene Bewohnerin verbrachte die Nacht bei Verwandten. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.

Symbolfoto: Carsten Rehder/dpa/Archiv

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz