Geisterfahrer auf der B500
Geisterfahrer auf der B500
Baden-Baden (red) - Ein Geisterfahrer hat am Sonntag gegen 1.30 Uhr auf der B500 einen Unfall verursacht. Er fuhr mit seinem Wagen auf der falschen Seite in Richtung Baden-Badener Innenstadt und stieß mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen.

Laut Polizeibericht war der Fahrer eines Audi A 6 von der B3 neu falsch auf die B500 aufgefahren. Er war danach entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung in Richtung Stadtmitte Baden-Baden unterwegs. Kurz darauf kam es zur seitlichen Kollision mit einem entgegenkommenden Skoda.

Insassen bleiben unverletzt

Alle sechs Insassen der beiden Fahrzeuge hatten Glück und blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand laut Polizei Totalschaden in Höhe von rund 30.000 Euro.

Führerschein einbehalten

Die Feuerwehr Baden-Baden leuchtete die Unfallstelle aus. Da bei dem Unfallverursacher der Verdacht von Drogeneinwirkung bestand, wurde die Entnahme eine Blutprobe veranlasst und der Führerschein beschlagnahmt.

Symbolfoto: Patrick Seeger/dpa/Archiv

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz