A5: VW-Bus überschlägt sich
A5: VW-Bus überschlägt sich

Bühl (red) - Nach einem schweren Unfall ist die A5 am Sonntagmorgen zwischen Bühl und Baden-Baden gesperrt worden. Laut Polizei war gegen 8.50 Uhr ein VW-Bus von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich danach auf dem Grünstreifen überschlagen.


Nach den ersten Erkenntnissen der Polizei war der VW-Bus auf der A5 in Richtung Karlsruhe unterwegs, als er nach der Anschlussstelle Bühl nach rechts von der Fahrbahn abkam und sich überschlug.

Fahrer eingeklemmt

Der Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. Alle Fahrzeuginsassen wurden bei dem Unfall verletzt. Wie das Polizeipräsidium Offenburg dem BT auf Anfrage sagte, befanden sich vermutlich vier Personen in dem VW-Bus. Über die Schwere ihrer Verletzungen lagen zunächst keine Angaben vor. An dem Fahrzeug entstand offenbar Totalschaden.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Die A5 wurde zwischen Bühl und Baden-Baden in Richtung Norden gesperrt, ein Rettungshubschrauber war an der Unfallstelle im Einsatz. Gegen 9.50 Uhr konnten zwei Fahrstreifen wieder freigegeben werden. Es bildete sich ein bis zu fünf Kilometer langer Rückstau. Die Polizei schließt nicht aus, dass der Fahrer möglicherweise übermüdet war.

Foto: Bernhard Margull

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz