Datenschutzerklärung

1. Geltungsbereich

Die Badisches Tagblatt GmbH (nachfolgend BT genannt) stellt für Sie Angebote und Dienste bereit. Nehmen Sie unsere Angebote und Dienste in Anspruch, werden Daten erhoben. Mit unserer Datenschutzerklärung erläutern wir, welche Daten wir von Ihnen speichern und wie wir diese Daten nutzen.

Wir erheben, verarbeiten, speichern und nutzen personenbezogene Daten grundsätzlich ausschließlich dann, wenn dies für die Bereitstellung eines Angebotes oder eines Dienstes erforderlich ist.

Ihre Daten bleiben vertraulich und werden nur für den Zweck verarbeitet, den wir Ihnen mitteilen. Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt nur im Rahmen der geltenden datenschutzrechtlichen Vorschriften, insbesondere der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).

Wir schützen Ihre Daten mit Hilfe technischer, organisatorischer und betrieblicher Maßnahmen zur Sicherung vor zufälliger oder vorsätzlicher Manipulation, vor Verlust, vor Zerstörung oder dem Zugriff unberechtigter Dritter.

Die Badisches Tagblatt GmbH betreibt die Internetseite www.badisches-tagblatt.de, über die Inhalte, Dienstleistungen und digitale Nachrichtenapplikationen genutzt werden können. Diese Datenschutzerklärung gilt auch für diese vom BT verantwortete Internetseite. Sofern unsere Internetseite Links zu fremden Unternehmen enthält, erstreckt sich diese Datenschutzerklärung nicht auf die über diese Links erreichbaren Internetseiten. Für den Betrieb unserer Internetseite erheben wir neben nicht-personenbezogenen Daten auch personenbezogene Daten, die wir verarbeiten, speichern und für uns nutzen. Der Betrieb unserer Homepage erfolgt über unseren Provider News Solutions (Lütjenburger Weg 24, 23774 Heiligenhafen). In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen als der Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen gegenüber den Nutzern, der Optimierung unserer Internetseite oder zu statistischen Auswertungen des Nutzerverhaltens an Dritte weitergegeben.

Wir nehmen die Belange des Datenschutzes sehr ernst und möchten sicherstellen, dass Ihre Privatsphäre bei der Nutzung unserer Angebote jederzeit geschützt wird. Nachfolgend möchten wir Ihnen daher erläutern, wie mit Ihren Daten umgegangen wird.

2. Besuch unserer Website

Beim Aufruf unserer Website www.badisches-tagblatt.de erheben und speichern wir Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich unser Dienst befindet (sog. Logfiles).

Sobald Sie eine Datei von unserer Website anfordern, werden standardmäßig Zugriffsdaten erhoben und gespeichert. Dieser Datensatz besteht aus:
- der Seite, von der ausgehend die Datei angefordert wurde,
- dem Namen der Datei,
- dem Datum und der Uhrzeit der Anforderung,
- der Verweildauer,
- der übertragenen Datenmenge,
- dem Zugriffsstatus (das heißt, ob die Datei übertragen oder möglicherweise nicht gefunden wurde etc.),
- einer Beschreibung des Typs sowie der Version des verwendeten Webbrowsers (Zweck der Verarbeitung: Auswertung des verwendeten Browser, um unsere Website hierfür zu optimieren),
- dem installierten Betriebssystem und der eingestellten Auflösung (Zweck der Verarbeitung: Um eine optimierte Darstellung der Website zu ermöglichen, erfolgt eine Auswertung der Geräte).

Diese Daten werden zu internen statistischen Zwecken sowie zur technischen Administration der Website ausgewertet; eine Weitergabe an Dritte, auch in Auszügen, findet nicht statt. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung sind Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO (Vertragsanbahnung oder Vertrag) und Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse). Diese anonymen Daten werden getrennt von den personenbezogenen Datensätzen gespeichert und von uns in keinem Fall mit Ihren personenbezogenen Daten in Verbindung gebracht, sodass keine Rückschlüsse auf eine bestimmte Person möglich sind.

Sie können an unseren Umfragen teilnehmen. Hierbei entscheiden Sie selbst, ob Sie teilnehmen und welche Informationen Sie uns geben möchten.

Unsere Website enthält auch Werbebanner und Textlinks, die Sie zu Online-Angeboten Dritter führen, auf die wir keinen Einfluss haben und für die wir nicht verantwortlich sind. Bei der Anzeige der Werbebanner sowie dem Besuch dieser Website überträgt Ihr Browser aus technischen Gründen Ihre IP-Adresse an diese Anbieter.

3. Erhebung, Speicherung und Verwendung personenbezogener Daten

Wir erheben darüber hinaus personenbezogene Daten (z.B. Namen, Anschriften, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen) im Zusammenhang mit dem Betrieb unserer Website nur dann, wenn Sie uns solche Daten freiwillig zur Verfügung stellen (z.B. durch Registrierung, Kontaktanfrage, Auslösen eines Bestell- oder Kaufvorgangs etc.) und wir aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung oder auf der Grundlage einer gesetzlichen Vorschrift zu deren Verarbeitung oder Nutzung berechtigt sind. Wir weisen darauf hin, dass Jugendliche, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, ohne Zustimmung ihrer Eltern keine personenbezogenen Daten an uns übermitteln dürfen.

Um welche personenbezogenen Daten es sich handelt, ergibt sich regelmäßig aus den Eingabeformularen. Wenn wir personenbezogene Daten von Ihnen benötigen, fordern wir Sie in den Formularen dazu auf. Durch die Eingabe Ihrer Daten willigen Sie in die Erhebung Ihrer Daten und der Verwendung für den im Formular beschriebenen Zweck ein. Wir verwenden diese Daten grundsätzlich nur für den Zweck, für den Sie uns die Daten zur Verfügung gestellt haben, also zum Beispiel, um Ihre Anfragen zu beantworten oder eine Bestellung oder Reklamation abzuwickeln. Ohne Ihre Einwilligung nutzen wir die erhobenen Daten nicht für Zwecke der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung.

Im Zuge einer Bestellung oder bei Eröffnung eines Kundenkontos (etwa bei Abschluss eines Abonnements) werden stets folgende personenbezogene Daten erhoben: Anrede, Vorname, Nachname, Anschrift, E-Mail-Adresse und ggf. Geburtsdatum. Zusätzlich werden bei einer Bestellung Zahlungsinformationen wie etwa Ihre Bankverbindung oder die für die Zahlungsabwicklung über Ihre Mobilfunktelefonrechnung benötigten Daten erhoben. Letztere erläutern wir Ihnen unter Punkt 4 (Weitergabe von Daten) ausführlich. Ihre personenbezogenen Daten werden ohne Ihre gesonderte Einwilligung allein zur Bestellabwicklung oder die Ausführung von Dienstleistungen verwendet und entsprechend den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes und des Telemediengesetzes gespeichert.

Die uns von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten werden von uns nur solange gespeichert, wie es für die Erfüllung des jeweiligen Zwecks, für den Sie uns Ihre Daten übermittelt haben notwendig oder für die Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen erforderlich ist oder solange wir ein berechtigtes Interesse an einer Speicherung besitzen.

4. Weitergabe von Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden ohne Ihre gesonderte Einwilligung allein zur Bestellabwicklung oder die Erfüllung eines Vertrages verwendet. Für die Zahlungsabwicklung werden Ihre Zahlungsdaten an das beauftragte Kreditinstitut weitergegeben.

Unsere Internetseite besteht aus einem frei zugänglichen und einem geschützten Bereich. Wenn Sie geschützte Texte oder das komplette E-Paper (digitale Ausgabe der Zeitung) nutzen wollen, müssen Sie einen E-Paper-Zugang kaufen. Sie können das E-Paper abonnieren. In diesem Fall werden Ihre im Bestellformular erhobenen Daten in unserem Verlagssystem Dialog (Funkinform, Rudolf-Plank-Straße 31, 76275 Ettlingen) gespeichert und die zur Zahlungsabwicklung nötigen Daten wie oben beschrieben an Dritte weitergeleitet.

Bestellen Sie ein Tages-Login (Zugang zum E-Paper bis am Folgetag um 4 Uhr), so wird der dafür fällige Kaufpreis Ihrer Mobilfunktelefonrechnung belastet. Zum Zweck der Zahlungsabwicklung werden die von uns angeforderten persönlichen Daten an den Dienstleister für Mobiles Payment etc. (4Pay Networks GmbH, Stresemannstraße 12, 40210 Düsseldorf) weitergeleitet. Dieser wiederum gibt die für die Abrechnung nötigen Angaben an Ihre Telefongesellschaft weiter. Informationen über die genaue Arbeitsweise von 4Pay Networks sowie deren Datenschutzbestimmungen finden Sie hier unter:
www.4paynetworks.de/agb
www.4paynetworks.de/datenschutz

Eine darüber hinausgehende Weitergabe von personenbezogenen Kundendaten an Dritte findet nicht statt. Jedoch sind wir befugt, den zuständigen Behörden im Einzelfall Auskunft über Ihre Daten zu erteilen, soweit diese Ihre Daten zum Zwecke der Erfüllung der gesetzlichen Befugnisse (z.B. Strafverfolgung) anfordern und ein berechtigtes Interesse vorliegt. Dies gilt auch, wenn ein begründeter Verdacht auf eine missbräuchliche Nutzung unserer Dienstleistungen besteht. Ein Missbrauch liegt dann vor, wenn gegen Gesetze verstoßen wird. Der Nutzer stimmt in diesen Fällen der Weitergabe seiner Daten an Gerichte und Behörden zu.

5. Social Plugins von Facebook, Twitter und Google +

In unsere Internet-Domain sind Social-Plugins (Programme) der externen sozialen Netzwerke Facebook, Twitter und Google + eingebunden. Diese Plugins sind üblicherweise durch ein entsprechendes Logo gekennzeichnet. Die Nutzung dieser Plugins dient dazu, Inhalte unserer Homepage in den sozialen Netzwerken verbreiten zu können. In der Vergangenheit waren dieses Plugins beim Aufruf einer Seite unserer Internet-Domain, die solche Plugins enthält, aktiviert. Dies führte dazu, dass Ihr Browser eine kurze, direkte Verbindung mit den Servern der Betreiber der sozialen Netzwerke aufbaute und Ihre IP-Adresse dorthin übermittelte - unabhängig davon, ob Sie das Plugin nutzten oder nicht. Dies haben wir geändert und schützen Ihre Daten nun durch ein zweistufiges Verfahren, das eine Übermittlung Ihrer Daten erst dann zulässt, wenn Sie die Plugins selbst aktivieren und damit einer Weitergabe Ihrer Daten zustimmen. Die Zustimmungsbuttons sind mit dem jeweiligen Logo des Anbieters gekennzeichnet. Bei einem normalen Seitenaufruf werden keine Daten an die Betreiber der sozialen Netzwerke übermittelt, dies geschieht erst nach der Aktivierung der Buttons. Um ein Plugin zu aktivieren, müssen Sie den entsprechenden Zustimmungsbutton drücken. Erst dadurch wird eine Verbindung zum Server des Betreibers der sozialen Netzwerke hergestellt. Ihre Empfehlung wird dann durch ein zweites Drücken des Buttons an das soziale Netzwerk übermittelt. Die Zustimmung gilt nur für die aktuell aufgerufene Seite. Sie können aber auch Zustimmungsbuttons dauerhaft aktivieren. Dazu setzen Sie das entsprechende Häkchen zur Freischaltung Ihrer sozialen Netzwerke. Sie können diese dauerhafte Aktivierung jederzeit über das Zahnrad-Icon rückgängig machen.

Im Folgenden beschreiben wir, was passiert, wenn Sie die Plugins aktivieren:

5.1. Facebook

Von Facebook verwenden wir den „Empfehlen“- und „Teilen“-Button. Diese Plugins werden durch Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA betrieben. Das ist durch das entsprechende Logo von Facebook erkennbar. Weitere Informationen zu den Social-Plugins von Facebook stehen unter folgender Internetadresse zur Verfügung:
https://developers.facebook.com/docs/plugins/
Wenn ein Besucher ein solches Plugin aktiviert, wird eine Verbindung zwischen dem Browser des Besuchers und den Servern von Facebook aufgebaut. Facebook erhält und speichert Daten (insbesondere die IP-Adresse), die Facebook erlauben zu erkennen, welche Seite unserer Internetpräsenz von dem Besucher aufgerufen wurde. Wenn der Besucher ein Facebook Plugin betätigt, werden die entsprechenden Informationen an Facebook in den USA übertragen und dort gespeichert. Wenn der Besucher zeitgleich mit seinem persönlichen Facebook Account eingeloggt ist, können die weitergeleiteten Daten dem konkreten Account zugeordnet werden. Um zu verhindern, dass Facebook die gesammelten Daten Ihrem Benutzerkonto auf Facebook zuordnet, müssen Sie sich bei Facebook ausloggen, bevor Sie das Plugin durch Klicken des Buttons aktivieren.

Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass wir als Anbieter unserer Internetseite keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Art, Umfang, Zwecke der Erhebung, Verwendung sowie die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie die Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz der Privatsphäre des Nutzers können Sie in den Datenschutzhinweisen von Facebook nachlesen und anpassen. Dies ist unter folgender Internetadresse möglich:
https://www.facebook.com/about/privacy

5.2. Twitter

Von Twitter verwenden wir den Twitter Button. Dieses Plugin wird durch Twitter Inc., 795 Folsom St., Suite 600, San Francisco, CA 94107, USA betrieben. Das ist durch das entsprechende Logo von Twitter erkennbar. Weitere Informationen zu den Social-Plugins von Twitter stehen unter folgender Internetadresse zur Verfügung:
https://developer.twitter.com/en/docs/twitter-for-websites/overview

Wenn ein Besucher ein solches Plugin aktiviert, wird eine Verbindung zwischen dem Browser des Besuchers und den Servern von Twitter aufgebaut. Twitter erhält und speichert Daten (insbesondere die IP-Adresse), die Twitter erlauben zu erkennen, welche Seite unserer Internetpräsenz von dem Besucher aufgerufen wurde. Wenn der Besucher ein Twitter Plugin betätigt, werden die entsprechenden Informationen an Twitter in den USA übertragen und dort gespeichert. Wenn der Besucher zeitgleich mit seinem persönlichen Twitter Account eingeloggt ist, können die weitergeleiteten Daten dem konkreten Account zugeordnet werden. Um zu verhindern, dass Twitter die gesammelten Daten Ihrem Benutzerkonto auf Twitter zuordnet, müssen Sie sich bei Twitter ausloggen, bevor Sie das Plugin durch Klicken des Buttons aktivieren.

Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass wir als Anbieter unserer Internetseite keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Twitter erhalten. Art, Umfang, Zwecke der Erhebung, Verwendung sowie die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Twitter sowie die Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz der Privatsphäre des Nutzers können in den Datenschutzhinweisen von Twitter nachgelesen und angepasst werden. Hier die Internetadresse:
https://twitter.com/de/privacy


5.3. Google +

Von Google + verwenden wir den g +1 Button. Dieses Plugin wird von Google LLC 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA betrieben. Es ist durch das entsprechende Logo von Google + erkennbar. Weitere Informationen zu den Social-Plugins von Google stehen unter folgender Internetadresse zur Verfügung:
https://developers.google.com/+/web/

Wenn ein Besucher ein solches Plugin aktiviert, wird eine Verbindung zwischen dem Browser des Besuchers und den Servern von Google aufgebaut. Google erhält und speichert Daten (insbesondere die IP-Adresse), die Google erlauben zu erkennen, welche Seite unserer Internetpräsenz von dem Besucher aufgerufen wurde. Wenn der Besucher ein Google Plugin betätigt, werden die entsprechenden Informationen an Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Wenn der Besucher zeitgleich mit seinem persönlichen Google Account eingeloggt ist, können die weitergeleiteten Daten dem konkreten Account zugeordnet werden. Um zu verhindern, dass Google die gesammelten Daten Ihrem Benutzerkonto auf Google zuordnet, müssen Sie sich bei Google ausloggen, bevor Sie das Plugin durch Klicken des Buttons aktivieren.

Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass wir als Anbieter unserer Internetseite keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Google erhalten. Art, Umfang, Zwecke der Erhebung, Verwendung sowie die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Google sowie die Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz der Privatsphäre des Nutzers können in den Datenschutzhinweisen von Google nachgelesen und angepasst werden. Hier die Internetadresse:
https://policies.google.com/privacy?hl=de

Die Buttons der Plugins befinden sich unterhalb der Darstellung von Artikeln in voller Länge. Zudem können Sie aber auch die kurzen Zusammenfassungen von Beiträgen auf der Startseite (Teaser) auf Facebook oder Twitter empfehlen (das geht nur in der Originalansicht der Seite, nicht in der Mobilversion). Dies geschieht über einen Klick auf „Weitersagen“. Dafür nutzen wir aber kein Plugin. Wenn Sie „Weitersagen“ angeklickt haben und danach auf den Button von Facebook oder Twitter klicken, wird eine direkte Verbindung zu den Anbietern hergestellt. Für diesen Fall gelten die gleichen Hinweise wie zur Aktivierung von Plugins. Die Weitergabe Ihrer Daten erfolgt aber nur für den Fall Ihrer aktiven Übermittlung.

6. Cookies

Unsere Internetseiten verwenden Cookies, um die Bedienung der Website zu erleichtern. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Internet-Browser auf Ihrem Rechner speichert. Rufen Sie die entsprechende Seite erneut auf, ermöglichen die Cookies eine Wiedererkennung Ihres Rechners. Zumeist verwenden wir Cookies, die nach Beendigung des Internet-Browsers automatisch von Ihrer Festplatte gelöscht werden (sog. Session-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Rechner und bewirken, dass wir Ihren Rechner bei Ihrem nächsten Besuch wiedererkennen (sog. dauerhafte Cookies). Sie können das Speichern von Cookies in Ihren Browsereinstellungen jederzeit ändern, indem Sie die Funktion „keine Cookies akzeptieren“ auswählen. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass in diesem Fall unsere Website möglicherweise nicht mehr in vollem Umfang genutzt werden kann.

7. Angebote

Das BT bietet Lesern und Kunden verschiedene Angebote an. Beispielsweise können Sie die Tageszeitung „Badisches Tagblatt“ in gedruckter oder digitaler Form abonnieren oder Anzeigen beauftragen.

Um Ihr Interesse an unseren Angeboten erfassen zu können, müssen wir bei der Vertragsanbahnung und bei Vertragsabschluss Ihre Adress-, Kontakt- und Kommunikationsdaten sowie gegebenenfalls Ihre Bankdaten erfahren. Die entsprechenden Daten werden von uns im Zuge der Vertragsanbahnung oder Vertragserfüllung verarbeitet (Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO).

Ihre Daten werden auch an Dritte, die uns bei der Vertragserfüllung und dem Kundenservice unterstützen, weitergegeben. Solche Dritte sind z.B. unsere Vertriebs-, Marketing- und Service-Dienstleister (beispielsweise für Druck, Zustellung und Telefondienste). Diese Dritten verpflichten sich vertraglich, Ihre Daten weder unrechtmäßig zu eigenen Zwecken zu nutzen noch an andere weiterzugeben. Wir kontrollieren regelmäßig die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen.

8. Zahlungsabwicklung

Wir sind befugt, im Rahmen der Abwicklung von Zahlungen Ihre Zahlungsdaten an das beauftragte Kreditinstitut oder den jeweiligen Zahlungsdienstleister weiterzugeben.

Wir sind des Weiteren befugt, an Dritte Abrechnungsdaten zu übermitteln, sofern dies zum Zwecke des Forderungseinzuges erforderlich ist. Wir behalten uns in diesem Zusammenhang insbesondere vor, unsere Forderung an ein Inkassounternehmen abzutreten oder ein solches mit der Einziehung unserer Forderung zu beauftragen. Des Weiteren behalten wir uns vor, Informationen über ausstehende Zahlungen an zum Forderungseinzug beauftragte Rechtsanwaltskanzleien zu übermitteln, des Weiteren auch an Auskunfteien.

9. Bonitätsprüfung und Profiling

Eine automatisierte Datenverarbeitung mit dem Ziel, bestimmte persönliche Aspekte zu bewerten, sogenanntes Profiling, findet nur im Zuge von Digital-Abo-Bestellungen in Verbindung mit einem Endgerät statt.

Wird der Abschluss eines Geschäftes mit einem wirtschaftlichen Risiko angestrebt, sind wir berechtigt, eine Bonitätsprüfung bezüglich des Kunden durchzuführen. Dies dient der Abschätzung, ob aller Voraussicht nach der Kunde den eingegangenen Zahlungsverpflichtungen nachkommen kann. Hierbei wird anhand von gesammelten Erfahrungen und Informationen aus der Vergangenheit eine Prognose über zukünftige Ereignisse erstellt. Wir sind befugt, insoweit mit Auskunfteien zusammenzuarbeiten, die eine Berechnung der Wahrscheinlichkeitswerte auf Basis der zu einer betroffenen Person bei der Auskunftei gespeicherten Informationen, die auch in der Auskunft gemäß Art. 15 DSGVO ausgewiesen werden, vornehmen.

10. Kontakt per Brief, Fax, Telefon, Kontaktformular, E-Mail

Sie können mit uns in allen Kommunikationsformen in Kontakt treten. Hierbei werden Angaben telefonisch und schriftlich, aber auch elektronisch etwa per E-Mail zur Vertragserfüllung, Vertragsdurchführung, Vertragspflege oder zu sonstigen Zwecken (z.B. Teilnahme an Veranstaltungen, Gewinnspielen, Übermittlung von Kommentaren, Beiträgen etc.) ausgetauscht. Wir erheben in diesem Zusammenhang nur dann personenbezogene Daten (z.B. Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer), wenn Sie uns diese von sich aus mitteilen.

Sie können die Möglichkeit nutzen, mit uns über E-Mail oder das Kontaktformular zu kommunizieren. Die uns auf diese Weise übermittelten personenbezogenen Daten verarbeiten wir zur Vertragserfüllung, Vertragsdurchführung, Vertragspflege, Vertragsanalyse sowie zur Marktforschung. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO sowie die Vertragsanbahnung oder der Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 DSGVO.

Wenn Sie mit uns per Telefon in Kontakt treten, verarbeiten wir die uns auf diese Weise übermittelten personenbezogenen Daten zur Vertragserfüllung, Vertragsdurchführung, Vertragspflege, Vertragsanalyse sowie zur Marktforschung. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO sowie die Vertragsanbahnung oder Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 DSGVO sowie unser berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

11. Veranstaltungen

Wenn wir Veranstaltungen durchführen, verarbeiten wir Ihre Daten, die zum Zwecke der Durchführung der Veranstaltung erhoben, verarbeitet und genutzt werden. Eine Weitergabe der Daten kann erfolgen, wenn dies im Interesse eines Mitveranstalters oder ggf. aufgrund eines erhöhten Sicherheitsaufkommens (Polizei, BKA) erforderlich ist.

Die Daten werden gelöscht, wenn der Zweck der Erhebung der Daten erfüllt ist.

12. Umfragen

Sie können an von uns angebotenen Umfragen teilnehmen. Sie entscheiden selbst, ob Sie teilnehmen möchten und welche Informationen Sie uns zur Verfügung stellen möchten, die von uns verarbeitet werden können (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO).

Auf unserer Website verwenden wir ein Umfragetool, bei dem Ihre IP-Adresse in anonymisierter Form gespeichert wird. Dies ist nötig, um einen ordnungsgemäßen Ablauf der Umfrage sicherstellen und mehrfache Teilnahmen ausschließen zu können.

13. Gewinnspiele

Nehmen Sie an Gewinnspielen teil, geben Sie Daten an, die wir zur Vertragserfüllung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO und aufgrund der Einwilligung gemäß Art 6 Abs. 1 lit. a DSGVO verarbeiten dürfen.

Ihre Daten werden an unsere Gewinnspiel-Dienstleister im Rahmen der Teilnahmebedingungen weitergegeben, denen Sie zugestimmt haben, und werden gelöscht, wenn sie nicht mehr erforderlich sind.


14. Kommentare und Beiträge

Wenn Sie Beiträge oder sonstige Kommentare verfassen und uns zur Verfügung stellen, werden Ihre Adressen auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit f DSGVO) gespeichert. Dies erfolgt für den Fall, dass jemand in Kommentaren oder Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt; in diesem Fall können wir als Verlag selbst ggf. von Dritten in Anspruch genommen werden, weshalb wir an der Identität des Verfassers interessiert sind.

Wenn Sie auf der Homepage veröffentlichte Beiträge kommentieren möchten, können Sie unter dem Textende auf „Beitrag schreiben“ klicken. Dabei werden Ihr Name, Ihr Wohnort sowie Ihre E-Mail-Adresse von uns abgefragt und in unserem CMS (Content-Management-System: System zum Betrieb der Homepage) gespeichert. Veröffentlicht werden aber nur Name und Wohnort, diese Daten sind auch für andere Nutzer einsehbar. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient dazu, dass Sie eine Antwort-Mail von uns erhalten, die Sie uns bestätigen müssen. Damit wird sichergestellt, dass der Kommentar auch von dem Verfasser mit der dazugehörigen E-Mail-Adresse verschickt wurde. Eine Übertragung Ihres Kommentars sowie der dazugehörigen Daten an unser CMS erfolgt erst, wenn Sie die Antwortmail bestätigt haben.

15. Werbung

Wir sind berechtigt, Ihre Mailadressen, Ihre Adresse oder Ihre telefonischen Kontaktdaten über die vertragsbezogene Nutzung hinaus auch für Werbezwecke zu verwenden, wenn Sie eingewilligt haben (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO).

Soweit wir aufgrund des Vorliegens eines sogenannten „berechtigten Interesses“ (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO) berechtigt sind, Ihre personenbezogenen Daten zu Werbezwecken zu nutzen, erfolgt diese Nutzung nur soweit sie im Rahmen der gesetzlichen Grenzen, insbesondere der datenschutzrechtlichen Bestimmungen und des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG), zulässig ist.

Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten möchten, haben Sie das Recht, im Falle einer erteilten Einwilligung diese jederzeit zu widerrufen und im Falle der Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten auch zu Werbezwecken auf der Grundlage eines sogenannten berechtigten Interesses der Verarbeitung zu widersprechen.

Sie können jederzeit den Widerruf bzw. den Widerspruch erklären

- per Mail an DSGVO.Widerspruch@badisches-tagblatt.de

- schriftlich an die Badisches Tagblatt GmbH, Stephanienstraße 1–3, 76530 Baden-Baden

Wenn Sie eine erteilte Einwilligung widerrufen oder Sie der Verarbeitung widersprechen oder die rechtlichen Voraussetzungen für eine werbliche Ansprache nicht mehr vorliegen, werden wir die vorgenannten personenbezogenen Daten nicht mehr zu Werbezwecken nutzen. Ihre Daten werden für weitere drei Jahre vorgehalten und anschließend gelöscht, sofern keine anderweitige Rechtsgrundlage für die Vorhaltung der Daten besteht.

16. Hinweise auf Ihre Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Sperrung, Löschung und Beschwerde

Wenn Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden, sind Sie „betroffene Person“ im Sinne der DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte zu:

Recht auf Auskunft, Art. 15 DSGVO
Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten gemäß Art. 15 DSGVO.

Recht auf Berichtigung, Art. 16 DSGVO
Sie haben gemäß Art. 16 DSGVO das Recht, die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen.

Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“), Art. 17 DSGVO
Sie haben das Recht zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, wenn einer der folgenden Gründe zutrifft:

- wenn die personenbezogenen Daten für Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind;
- wenn die betroffene Person ihre Einwilligung widerruft, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art 9 Abs. 2 DSGVO stützte, und es an einer anderen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung fehlt;
- wenn die betroffene Person Widerspruch gemäß Art. 21 DSGVO gegen die Verarbeitung einlegt und keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vorliegen, oder die betroffene Person Widerspruch gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO gegen die Verarbeitung einlegt;
- wenn personenbezogene Daten unrechtmäßig verarbeitet werden;
- wenn die Löschung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedsstaaten erforderlich ist;
- wenn die personenbezogenen Daten in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 DSGVO erhoben wurden.

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist
- zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
- zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung des Verantwortlichen;
- zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
- aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i DSGVO sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
- für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gemäß Art. 89 DSGVO,
- sofern das in Art. 17 Abs. 1 DSGVO genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung dieser Ziele unmöglich macht;
- zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Art. 18 DSGVO
Sie haben gemäß Art. 18 DSGVO das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

- wenn die betroffene Person die Richtigkeit der personenbezogenen Daten bestreitet für die Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit zu überprüfen;
- wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person die Löschung ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der Daten verlangt;
- wenn wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt;
- wenn die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt hat, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

Wurde die Verarbeitung gemäß Art. 18 Abs. 1 DSGVO eingeschränkt, dürfen diese personenbezogenen Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Einwilligung der betroffenen Person oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedsstaates verarbeitet werden.

Recht auf Datenübertragung, Art. 20 DSGVO
Sie haben gemäß Art. 20 DSGVO das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln, sofern

- die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO beruht;
- die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt;
- in Ausübung dieses Rechts kann die betroffene Person gemäß Art. 20 Abs. 2 DSGVO verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Das Recht darf die Rechte und die Freiheit anderer Personen nicht beeinträchtigen.


Das Recht auf Datenübertragung gilt nicht für eine Verarbeitung, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

Widerspruchsrecht, Art. 21 DSGVO
Sie haben gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender Daten, die aufgrund Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Verantwortliche verarbeitet die Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheit der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.


Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Die betroffene Person hat das Recht, den Widerruf mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

Der Widerspruch kann erfolgen unter DSGVO.Widerspruch@badisches-tagblatt.de

17. Datensicherheit

Da uns die Sicherheit Ihrer Daten wichtig ist, werden Ihre persönlichen Daten mit einer sicheren SSL-Verbindung übermittelt. Werden persönliche Daten erhoben, findet die Datenübertragung verschlüsselt unter Verwendung des SSL-Verfahrens statt. Ihre personenbezogenen Daten werden dann verschlüsselt mittels 128-bit-SSL über das Internet übertragen. Mit der SSL-Verschlüsselung schützen wir Ihre persönlichen Daten vor fremdem Zugriff. SSL (Secure Socket Layer) ist ein Protokoll zur Verschlüsselung von Nachrichten im Internet, das besonders hohe Sicherheit bei der Datenübertragung bietet.

Zudem sichern wir unsere Website und sonstigen Systeme durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung Ihrer Daten durch unbefugte Personen. Trotz regelmäßiger Kontrollen ist ein vollständiger Schutz gegen alle Gefahren jedoch nicht möglich. Trotz der von uns betriebenen Sicherheitsmaßnahmen kann es durch Fehler bei der Datenübertragung und/oder nichtautorisierten Zugriffen zu Offenlegungen von Daten kommen. Hierfür kann das BT keine Haftung übernehmen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie sich mit einer elektronischen Kommunikation einverstanden erklären, sobald Sie die Kommunikation auf diesem Weg eröffnen. Werden dabei auch E-Mails genutzt, so weisen wir Sie darauf hin, dass diese auf dem Übertragungsweg unbemerkt mitgelesen oder verändert werden können. Zur Filterung von unerwünschten E-Mails verwenden wir einen Spam-Filter. Durch diese Software können auch E-Mails abgewiesen werden, die aufgrund bestimmter Merkmale fälschlich als Spam identifiziert wurden.

18. Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter

Verantwortlicher im Sinne der DSGVO ist die

Badisches Tagblatt GmbH
Stephanienstraße 1–3
76530 Baden-Baden.

Bei Fragen, die den Datenschutz betreffen, wenden Sie sich hierfür bitte an unseren Datenschutzbeauftragten, den Sie unter der E-Mail Anschrift:

dsb@badisches-tagblatt.de

erreichen. Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten durch uns gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Sie Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche in einer sonstigen Weise verletzt sehen. Dafür können Sie sich etwa mit dem Datenschutzbeauftragten des Landes in Verbindung setzen:

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz Baden-Württemberg, Königstraße 10 a, 70173 Stuttgart, E-Mail: poststelle@lfd.bwl.de

19. Änderung der Datenschutzerklärung

Alle Änderungen der Datenschutzerklärung werden über diese Seite bekannt gegeben. Wir empfehlen regelmäßigen Nutzern deshalb, die Datenschutzerklärung gelegentlich nachzulesen.


Stand der Datenschutzerklärung: 17. September 2018

 

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz