In der Zukunft voll vernetzt

Am Anfang war die Dampfmaschine, dann kam das Fließband. Danach hielten Elektronik und IT in den Fabriken Einzug. Die vierte industrielle Revolution, als Industrie 4.0 bezeichnet, wird die Produktion mit digitaler Informations- und Kommunikationstechnik vernetzen. Wie dieser Umstellungsprozess in der Praxis erfolgt, zeigte die Firma Bosch (Foto: Eiermann) im Bühler Werk anhand von zwei Beispielen. Erste Erfolge in puncto Energieeinsparung und Lagerbestand sind bereits greifbar. Mehr über die moderne Produktion lesen Sie am Freitag im BT.

zurück