http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Bungalows beim Hausbau wieder beliebter
Bungalows beim Hausbau wieder beliebter
11.12.2013 - 12:11 Uhr
Baden-Baden (fuv) - Wer mit dem Gedanken spielt, sein eigenes Haus zu bauen, sollte dies derzeit ins Auge fassen, rät Hardy Obert, Vertriebsleiter beim Kuppenheimer Massivhausbauer Heinz von Heiden (HvH). Die Realisierung der eigenen vier Wände ist derzeit dank niedriger Bauzinsen eine Überlegung wert, versichert Obert weiter.

Der HvH-Vertriebsleiter gibt auch die Entwicklung der Energiekosten einerseits und der hohen Energieeffizienz moderner Häuser andererseits zu bedenken: "In einem neuen, modernen Haus habe ich sehr niedrige Energiekosten. Ich nenne das oft den zweiten Finanzierungsbaustein, weil die laufenden Kosten deutlich reduziert werden." Ein Einfamilienhaus mit Standardisolierung und der Kombination Gasbrenner/Solaranlage könne mit Energiekosten zwischen 600 und 800 Euro jährlich bewohnt werden.

Als Trend in Sachen Energieversorgung sieht Obert den Wunsch vieler Bauherren nach einem zusätzlichen Kamin für Festbrennstoffe. "Die Unsicherheit über die Entwicklung auf dem Energiemarkt lässt die Leute nach Alternativen schauen", hat Obert festgestellt.

Beim Hausbau selbst stellt der Vertriebsprofi fest, dass die Häuslebauer verstärkt individuelle Lösungen suchen, die dennoch kostengünstig realisiert werden können. Dabei biete die Modulbauweise, wie sie einige Massivhausanbieter im Programm haben, interessante Möglichkeiten. Das funktioniere ähnlich wie bei Autos: Von einem Basismodell ausgehend werden individuelle Gestaltungsmöglichkeiten angeboten. Ein Grundbaukörper mit einer bestimmten Größe wird variiert. Neben den Bauherrenwünschen werden so Vorgaben in Baugebieten wie bei Dachform und Geschossigkeit erfüllt. Auch für den angehenden Häuslebesitzer gibt es in der Modulbauweise Alternativen, beispielsweise bei der Dachform.

Ebenfalls als Trend sieht Obert eine verstärkte Nachfrage nach Bungalows. Vor allem ältere Menschen, die vielleicht ein großes Einfamilienhaus besitzen, deren Kinder ausgezogen sind und die weniger Wohnraum benötigen, schätzen den Vorzug eines Bungalows: die Barrierefreiheit in einem eingeschossigen Haus. Immer häufiger würden aber auch junge Menschen das Leben im eigenen Haus auf einer Ebene schön finden. Zudem würden die Bauämter der Gemeinden auch in Bestandsgebieten häufiger Bungalows genehmigen.

Zu den Bedenken beim Thema Flachdach, mit dem der Bungalow in Verbindung gebracht wird, stellt Obert fest: "Dank der Entwicklung gerade in der Isoliertechnik und der daraus resultierenden Ausführung ist ein Flachdach heute kein Problem mehr." Obert verweist in dem Zusammenhang auf die beim Baukörper üblichen 30 Jahre Gewährleistung. Und wer dennoch ein schlechtes Gefühl beim Thema Flachdach verspüre, dem biete die Modulbauweise ja die Möglichkeit, eine andere Dachform zu wählen.

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Jeder Bundesbürger produziert jährlich 37,4 Kilogramm Abfall aus Plastikverpackungen und damit mehr als der EU-Durchschnitt. Versuchen Sie, Plastikmüll zu vermeiden?

Ja.
Gelegentlich.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen