http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Sanfte Bewegung löst Harmonie-Blockaden
Sanfte Bewegung löst Harmonie-Blockaden
03.01.2013 - 12:29 Uhr
Baden-Baden (is) - Es zieht und drückt und kann sich von der Stirn und dem Nacken ausgehend über den gesamten Kopf verteilen: "Kopfschmerz ist ein Alltagsphänomen," stellt Dr. Jan-Peter Jansen vom Ambulanten Schmerzzentrum in Berlin fest. "Mehr als 90 Prozent der Bevölkerung leiden darunter - manche nur sporadisch, viele chronisch."

Bis zu 7000 chronische Schmerzpatienten werden pro Quartal im Zentrum behandelt, das Therapiespektrum reicht von der Psychosomatik bis zur Neurochirurgie. Als häufigste Form treten Spannungskopfschmerzen auf - rund 20 Prozent der Bevölkerung leiden unter dieser Form. Daneben gibt es eine Fülle von Ursachen und Schmerzformen, die die internationale Wissenschaft vor immer neue Herausforderungen stellt. "Wir sind allen vorhandenen Therapieverfahren gegenüber aufgeschlossen", betonte der Schmerzexperte bei einem Informationsgespräch in Baden-Baden. "Neben der medikamentösen Therapie gehören auch Entspannungsverfahren, Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) und Qi Gong zu unseren Behandlungsangeboten."

Viele Krankheiten lassen sich auf ein gestörtes Verhältnis des Menschen zu seiner Umwelt zurückführen, lautet ein TCM-Grundsatz, den der aus Peking stammende und in Bad Füssing praktizierende Arzt Dr. Weizhong Sun im Zusammenhang mit Kopfschmerzen zitierte. Blockaden der körpereigenen Selbstheilungs- und Selbstregulationskräfte können zu Störungen wie Spannungskopfschmerzen führen. "Um die eigene innere Balance zu wahren und die körperliche Energie zu stärken, hilft Qi Gong", erklärte der Leiter der Tuina Akademie in Bad Füssing. Die fließenden Bewegungsabläufe mit ihren wechselnden Phasen der Anspannung und Entspannung lenken die Gedanken nach innen und bauen Stress und Verspannungen ab. Sie können sowohl im akuten Fall als auch zur Vorbeugung praktiziert werden. "Darum stehen in China so viele Leute morgens im Park und machen komische Bewegungen", schmunzelte der Arzt.

Diese "komischen Bewegungen" lassen sich gut in den Alltag integrieren und auch im Sitzen durchführen. Ein Qi-Gong-Übungsposter der Firma Ratiopharm zeigt und erklärt einfache Abläufe, die auch von Menschen, die jahrelang wenig oder keinen Sport getrieben haben, umgesetzt werden können. Mit leichtem Ausdauersport wie Radfahren oder Nordic Walking lässt sich Kopfschmerz ebenso bekämpfen wie mit frischer Luft und reichlich Flüssigkeit. Bei Migräne helfen diese sanften Methoden allerdings nicht.

Zur medikamentösen Bekämpfung von leichten bis mäßigen Kopfschmerzen haben sich vor allem Paracetemol, Acetylsalicylsäure und Ibuprofen in rezeptfreien Dosierungen bewährt.

Wichtig ist in jedem Fall bei der Wahl des Medikaments die Beratung durch den Apotheker. Bei anhaltenden Beschwerden empfiehlt sich der Gang zum Arzt.

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Noch ist die Vermietung von Waschmaschinen und Bekleidung in Deutschland ein Nischenmarkt. Glauben Sie, dass sich das durchsetzt?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.

Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen