http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Schutz vor niedrigen Temperaturen
Schutz vor niedrigen Temperaturen
26.11.2012 - 16:24 Uhr
Baden-Baden (pr) - Nicht nur Pflanzen brauchen einen Winterschutz. Auch Gartenmöbel und Dekorationen sollten im Herbst auf die kalte Jahreszeit vorbereitet werden.


Holzmöbel werden vor dem Hineinholen ins Haus gründlich abgebürstet und anschließend geölt. Haben sich Tischbeine oder Armlehnen gelockert, werden sie vor der Winterruhe geleimt. Auch Sonnenschirme müssen nun staubgeschützt verpackt und gelagert werden. Pergolen sollten vor den Herbststürmen auf ihre Standfestigkeit hin überprüft und gegebenenfalls repariert werden. Futterhäuschen kann man nun aufstellen, damit sich die Gartenvögel an sie gewöhnen und im Winter als Futterplätze akzeptieren.

Vogelhäuschen werden im Herbst abgenommen, gesäubert, gegebenenfalls ausgebessert und erhalten bei Gefallen einen neuen Anstrich, damit sie im zeitigen Frühjahr wieder als Brutstätten einsatzbereit sind. Für Fledermäuse werden Schlupfkästen als Winterquartier aufgehängt.

Hasen und Kaninchen fernhalten

Bevor der Winter Einzug hält, sollten Umzäunungen überprüft und Löcher abgedichtet werden, um Hasen und Kaninchen aus dem Garten fern zu halten und Pflanzen vor Verbiss zu schützen. Obstbäume schützt man vor Wildverbiss, indem man die Rinde mit Draht- oder Kunststoffmanschetten umgibt. Gegen das Eindringen von Rehen und Damwild in den Garten schützt ein 1,80 Meter hoher Maschendrahtzaun. Aus Wasserbehältern lässt man das Wasser ab, damit sie bei Frost nicht bersten und undicht werden. Auch Wasserleitungen, die nach außen führen, müssen entleert und abgestellt werden. Auf Gartenteichen mit Fischbesatz ist dafür zu sorgen, dass die Sauerstoffzufuhr auch bei einer Eisdecke gewährleistet ist. Dazu bindet man einige Halme Schilfrohr oder Zweige zusammen und befestigt sie aufrecht im Teich. Niedrige Kunststoffbecken entleert und säubert man und bringt Seerosen und andere Wasserpflanzen in Gefäßen ins Winterquartier. Dahlien- und Gladiolenknollen müssen frostfrei eingelagert werden. Empfindliche Stauden und Rosen erhalten an der Pflanzstelle einen Schutz aus Nadelholzzweigen.

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Für eine Mehrheit der Deutschen ist Armut ein großes gesellschaftliches Problem. Glauben Sie, dass die Kluft zwischen Arm und Reich größer wird?

Ja.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen