http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Mit dem Krokus kommt der Frühling
Mit dem Krokus kommt der Frühling
26.11.2012 - 16:25 Uhr
Baden-Baden (pr) - Ehe der Frühling richtig einsetzt, wird er bereits vom Krokus auf Balkon, Terrasse und im Garten angekündigt. Das Farbspektrum seiner zierlichen Blätter reicht von hellem Gelb bis zu dunklen Bronze- und Rottönen. Nach seiner Blüten-Premiere im ersten Frühjahr treibt der Krokus ganz von allein im nächsten Jahr wieder aus.


Sobald der letzte Schnee geschmolzen ist, sprießt der Krokus mit voller Kraft aus seiner Zwiebel hervor. Gerade nach den tristen Wintermonaten kündigt er meist als erster den Jahreszeitenwechsel an. Je nachdem, wie schnell die ersten warmen Temperaturen Einzug halten, blüht und gedeiht der Frühlingsbote dann von Februar bis Mai. Bei Temperaturen um 16 Grad Celsius startet er den Wachstumsturbo und erblüht in wenigen Tagen.

Der Krokus wird rund 15 Zentimeter groß und schmückt Balkon, Terrasse und Garten mit bronzefarbenen, knallig gelben, purpurroten, weißen oder malvenfarbigen Blüten. Aus seinen kleinen, zwiebelartigen Knollen entwachsen zunächst schlanke, grüne Blätter mit weißen Streifen, die sich dann zu trichterförmigen Blüten entwickeln.

Der kleine Krokus ist auch ein treuer Mitbewohner im Garten. Einmal aufgeblüht, sichert seine Sprossenknolle die Verbreitung von Tochterzwiebeln im Garten und somit die Blüte im nachfolgenden Frühjahr. Ohne weitere Pflege erfreut er dann alle Jahre aufs Neue mit seinen bunten Blüten.

Soll der Krokus im nächsten Jahr an einer anderen Stelle wachsen, ist der Umzug schnell gemacht. Nach der Blütephase im Mai, kann er behutsam aus der Erde entfernt und umgesetzt werden, lediglich die verdorbenen Blätter sollten abgeschnitten werden. Gerade für Terrassenbeete und Blumenkästen ist das sehr praktisch, denn so können diese im Sommer von anderen Zwiebelblühern wie Lilien und Sommertulpen geschmückt werden. Die Knolle trocknet dann bis zum Herbst ein und wird vor Winterbeginn sechs bis acht Zentimeter in frische, handelsübliche Blumenerde eingesetzt.

In der Wachstumsphase im Frühjahr mag der Krokus am liebsten durchlässige und feuchte Böden, nur im Herbst macht ihm Staunässe zu schaffen. Generell sind Krokusse aber vor allem unkomplizierte Zeitgenossen und kommen mit unterschiedlichsten Bedingungen unserer Breitengrade gut aus.

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Noch ist die Vermietung von Waschmaschinen und Bekleidung in Deutschland ein Nischenmarkt. Glauben Sie, dass sich das durchsetzt?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.

Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen