http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Urlaubsgefühl im eigenen Garten
Urlaubsgefühl im eigenen Garten
26.11.2012 - 16:51 Uhr
Baden-Baden (pr) - Eine Terrasse ist weit mehr als ein Gestaltungselement, das Haus und Garten verbindet. Sie bietet Komfort und doch fühlt man sich der Natur ganz nah, denn sie ist offen und luftig und gleichzeitig geschützt. So kann man draußen sitzen, sich entspannen und sich auch zuhause wie im Urlaub fühlen.


Für viele wird die Terrasse nicht nur zum Wohnzimmer im Freien, sondern auch zum privaten kleinen Restaurant, denn es gibt mittlerweile immer mehr Küchen, die speziell für die Nutzung im Freien konzipiert wurden. Statt bei schönem Wetter drinnen zu kochen, steht die Zweitküche draußen und verbindet so Alltägliches mit besonderem Genuss - ideal, um mit Freunden oder der Familie gemeinsam draußen zu kochen oder zu grillen und den Tag gemütlich auf der Terrasse ausklingen zu lassen.

Um die Terrasse so oft wie möglich nutzen zu können, ohne von Regen, starker Sonneneinstrahlung oder kaltem Wind vertrieben zu werden, kann sie durch ein Dach, eine Markise, ein Sonnensegel oder eine Pergola geschützt sein. Denkbar sind auch bewegliche, klapp- oder schiebbare Seitenwände aus Holz.

Den abwechslungsreichsten Schutz, auch vor neugierigen Blicken, bieten allerdings lebendige Pflanzen, beispielsweise als Hecke oder als blühende Kletterer an einem hohen Zaun. Viele Pflanzen können auch in Gefäßen auf der Terrasse stehen. Gehölze oder Stauden lassen sich dann, wenn sie blühen, in den Vordergrund rücken, und Kräuter können bei günstigen Lichtverhältnissen sogar direkt neben der Gartenküche wachsen. Gräser bringen Leichtigkeit und Eleganz in das Wohnzimmer im Freien und immergrüne Laub- und Nadelgehölze tragen dazu bei, dass die Terrasse sogar im Winter nicht kahl aussieht.

Beim Bau einer Terrasse gibt es einiges zu beachten, damit sie lange Freude bereitet. Frostfestigkeit ist wichtig, außerdem muss sie eben sein, damit die Gartenmöbel sicher stehen. Ideal ist es, wenn sie leicht zu reinigen ist und nach Regenschauern schnell wieder trocknet. Dazu ist ein ganz leichtes Gefälle sinnvoll. Sofern die Terrasse Regen ausgesetzt ist, sind eine Schwelle oder ein kleiner Höhenunterschied zwischen dem Haus und der Terrasse von Vorteil. Damit wird verhindert, dass Wasser von der Terrasse in die Wohnung fließen kann. Wichtig ist auch, dass der Bodenbelag eine hohe Rutschfestigkeit bei Nässe bietet. Als Material für die Terrassenfläche eignen sich sowohl Steine als auch Holz. Der Belag ist nicht nur notwendig, um eine ebene und belastbare Oberfläche zu haben: Fachmännisch angelegt, kann die Terrasse durch die ausgewählten Steine und die Art und Weise, wie sie verlegt werden, sogar zu einem Schmuckstück werden. Die Auswahl an Steinen ist groß und es gibt verschiedenste Kombinationsmöglichkeiten. So können zum Beispiel Steine unterschiedlicher Größe oder Farbe so verlegt werden, dass ein schönes Muster entsteht. Vor allem bei größeren Terrassen kann eine Mischung verschiedener Materialien interessant sein. Auch in anderer Hinsicht gibt es viel Raum für Ideen: Zum Beispiel können Bereiche in der Terrasse ausgespart bleiben, um sie später zu bepflanzen. Vielleicht lässt sich auch ein Wasserbecken integrieren oder Begrenzungen aus Holz, die auch als Sitzplätze dienen. Angesichts der Fülle an Möglichkeiten lohnt es sich, von Anfang an die Erfahrung und das Wissen von Fachleuten aus dem Garten- und Landschaftsbau zu nutzen. Die Experten kennen die Vor- und Nachteile der verschiedenen Bodenbeläge und finden so die optimale Lösung. Sie sorgen beim Bau auch für einen langlebigen Unterbau, damit die Steine oder Platten nicht nach Regen oder nach längerer Nutzung absacken.

Eine gut gebaute Terrasse ist auf Dauer angelegt und kann in Verbindung mit dem Garten den Wert eines Hauses steigern. Vor allem aber steigert sie die Lebensqualität. Um Anregungen für die Gestaltung zu finden, lohnt sich der Blick in die Gärten von Freunden und Nachbarn, aber auch viele Gartenschauen und Parkanlagen mit Schaugärten bieten eine Fülle an Ideen. In der warmen Jahreszeit sind sie Ausflugsziele, um Inspirationen für die eigene Traumterrasse zu sammeln.

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Für eine Mehrheit der Deutschen ist Armut ein großes gesellschaftliches Problem. Glauben Sie, dass die Kluft zwischen Arm und Reich größer wird?

Ja.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen