http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Wenn die Grabpflege schwer fällt
Wenn die Grabpflege schwer fällt. Foto: pr
05.12.2012 - 18:22 Uhr
Baden-Baden (pr) - Seit fast zehn Jahren besucht die 78-jährige Hannelore Mayer fast täglich das Grab ihres verstorbenen Mannes. Dieser Grabbesuch hilft ihr noch heute, den viel zu frühen Verlust ihres geliebten Mannes etwas leichter zu ertragen. Hier hält sie in Gedanken mit ihm Zwiesprache. Teilt mit ihm die Freude über den erfolgreichen Lebensweg der Kinder, ebenso wie die manchmal aufkommende Einsamkeit.

Doch seit diesem Jahr fällt ihr die Pflege des Grabes zunehmend schwerer. Ihr Sohn Ralf, den es beruflich in eine viele hundert Kilometer entfernt liegende Großstadt verschlagen hat, nutzte kürzlich einen Besuch bei seiner Mutter und sprach mit ihr über das Grab. Wollte er ihr zunächst empfehlen, die Anzahl der Grabbesuche deutlich zu reduzieren, wurde ihm doch schnell klar, wie wichtig diese Besuche für seine Mutter sind. Und bei einem gemeinsamen Grabbesuch wurde ihm dann auch bewusst, dass dieses Grab auch für ihn eine wichtige Station in seinem Leben ist.

Hier gibt es Gespräche mit seiner Mutter Hannelore, die an keinem anderen Ort gelingen würden. Deshalb sucht er nach einer besseren Lösung für seine Mutter und fand sie im Angebot eines Friedhofsgärtners.

Dauergrabpflege heißt die Lösung für Hannelore Mayer und ihre Kinder. Mit dem Friedhofsgärtner wurde besprochen, warum das Grab so aussieht, wie es heute aussieht. Jede einzelne Pflanze auf dem Grab hat für Hannelore Mayer eine Bedeutung, steht für ein Erlebnis mit ihrem verstorbenen Mann. Die Pflege des Grabes wollen Ralf und seine Mutter jetzt diesem Friedhofsgärtner anvertrauen.

So erspart sich Hannelore die für sie schweren Arbeiten und kann dennoch den Grabbesuch in gewohnter Weise fortsetzen. Der Friedhofsgärtner bespricht mit Sohn Ralf exakt, welche Arbeiten er ausführen wird. Dann wird ein Pflegevertrag vereinbart.

Mutter Hannelore, die schon lange über ihr eigenes Grab nachdenkt, ist erleichtert. Hatte sie doch immer Angst, den Kindern mit ihrem Grab zur Last zu fallen und hatte deshalb schon einmal über eine anonyme Beisetzung nachgedacht. Jetzt ist sie richtig froh, denn Sohn Ralf will das künftige Grab der Mutter auch durch diesen Friedhofsgärtner pflegen lassen.

Informationen zur Grabpflege bieten alle Friedhofsgärtner. Adressen von Fachbetrieben gibt es auch auf der Internetseite der Genossenschaft Badischer Friedhofsgärtner eG unter www.dauergrabpflege-baden.de

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Noch ist die Vermietung von Waschmaschinen und Bekleidung in Deutschland ein Nischenmarkt. Glauben Sie, dass sich das durchsetzt?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.

Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen