http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Abi und ab ins Ausland ...
Abitur ist Ländersache - und das soll auch so bleiben. Allerdings werden die Abschlüsse in den 16 Bundesländern vergleichbarer. Fotos: Vetter
23.11.2012 - 10:00 Uhr
Kurz vor den Sommerferien ist das Fernweh wohl am größten. Einmal das lang ersehnte Abiturzeugnis in der Hand, wollen die meisten nur noch auf und davon! Wer den Sommer 2012 in einem anderen Land verbringen will, kann sich auch noch kurzfristig für einen Auslandsaufenthalt mit "Projects Abroad" entscheiden. Vor allem für die Doppeljahrgänge eine echte Alternative: Denn im Gegensatz zu Programmen, deren Plätze begrenzt sind und die Volljährigkeit voraussetzen, ist ein Freiwilligeneinsatz mit "Projects Abroad" weltweit flexibel und individuell planbar und bereits ab 16 Jahren möglich.

Abiturienten wie Schüler können so auch noch kurzfristig einen Freiwilligendienst zur Überbrückung oder als Ferienprogramm nutzen. Das Programm bietet Freiwilligenarbeit und Praktika in 28 Ländern rund um den Globus. Die Teilnehmer engagieren sich je nach Interessen zum Beispiel im Naturschutz in Peru, absolvieren ein Pflegepraktikum für das Medizinstudium in Indien oder betreuen Waisenkinder in Äthiopien.

"Projects Abroad" ist einer der führenden Anbieter von Freiwilligendiensten und Praktika. Seit der Gründung 1992 in Großbritannien haben über 25000 Freiwillige teilgenommen. Das Berliner Büro ist Anlaufstelle in Deutschland. (pr)

www.projects-abroad.de

BeiträgeBeitrag schreiben 
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Ein Café in Stuttgart untersagt seinen Kunden den Zutritt in Jogginghosen. Wie finden Sie das?

Richtig - Sportkleidung gehört nicht ins Café.
Falsch - das soll jeder selbst entscheiden.
Ist mir egal.

Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen