http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Chancen und Vorteile für beide Seiten
Chancen und Vorteile für beide Seiten
27.11.2012 - 11:57 Uhr
Baden-Baden (pr) - Flexibel und schnell für den Arbeitgeber - lehrreich und aussichtsreich für den Arbeitnehmer. Mit diesen Attributen beschreibt die Zeitarbeitsbranche ihre Vorteile für beide Seiten. Und das nicht ohne Grund: Immer wieder bestätigen Fachleute der Zeitarbeit, dass sie die oft beklagte Starre auf dem deutschen Arbeitsmarkt aufbricht und so für mehr Wachstum und Beschäftigung sorgt.

Vorbei sind die Zeiten, in denen die Branche nur als Rettungsanker für Geringqualifizierte und Arbeitslose galt. Schon jetzt gehören ganz andere Bereiche zum Portfolio der Zeitarbeitsunternehmen. So werden zunehmend auch hochqualifizierte Aufgaben wie etwa Finanzbuchhaltung, Konstruktions- und Ingenieur-Dienstleistungen an Zeitarbeitsunternehmen übertragen. "Eine enorme Chance für Arbeitnehmer", meint auch der Bundesgeschäftsführer des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen, Werner Stolz, "denn sie erhalten über die Zeitarbeit die einzigartige Gelegenheit, über den Tellerrand zu blicken." Insbesondere für Berufseinsteiger mit unklaren beruflichen Zielvorstellungen biete sich die Möglichkeit, zunächst unterschiedliche Aufgabenfelder, aber auch Unternehmen in der Arbeitsrealität kennen zu lernen, ehe eine endgültige Berufsentscheidung folgt. Dadurch könnten sie ihre Aussichten in der sich wandelnden Arbeitswelt nachhaltig steigern.

"Auftragsorientierte Projektarbeit bestimmt schon heute die Arbeitsprozesse. Für neue Projekte können Firmen nicht mehr ständig überall genügend eigene Kräfte vorhalten. Innovative Betriebe reagieren auf diese Entwicklung. Sie benötigen für ihre Kernkompetenz fest angestellte Mitarbeiter und setzen im Übrigen noch stärker auf Flexibilität", meint Stolz. Von den Arbeitnehmern werde daher die Bereitschaft zu beständiger Neuorientierung und lebenslangem Lernen verlangt. Genau diese würden Zeitarbeitnehmer bei ihren wechselnden Einsätzen in unterschiedlichen Unternehmen unter Beweis stellen.

"Durch die hohe Übernahmequote von etwa 30 Prozent kann Zeitarbeit außerdem zu einem "Sprungbrett" in eine Festanstellung beim Kundenbetrieb werden", so Stolz.

Noch nie hat es in der Geschichte der deutschen Zeitarbeit so viele Zeitarbeitnehmer gegeben wie heute. Rund 770000 Zeitarbeitnehmer hat die Bundesagentur für Arbeit im Oktober 2007 registriert. Tendenz steigend. "Ganz entscheidend zum Boom der Zeitarbeit haben die Qualitätsstandards der Branche und der Gesetzgeber beigetragen, erklärt Stolz. Die Reform des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes habe bisher geltende Restriktionen, zum Beispiel im Zusammenhang mit der Überlassungsdauer, aufgehoben. Nicht zuletzt durch den Abschluss von Tarifverträgen habe sich die Zeitarbeitsbranche als seriöser Akteur etabliert.

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Noch ist die Vermietung von Waschmaschinen und Bekleidung in Deutschland ein Nischenmarkt. Glauben Sie, dass sich das durchsetzt?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.

Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen