http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Kleine Törtchen bieten für jeden etwas
27.11.2012 - 15:52 Uhr
Baden-Baden (vgk) - Fröhlich bunt, mitunter lecker schokoladig, mit und ohne Glasur - Muffins sind schnell gemacht und finden auch bei kleinen Schleckermäulern großen Anklang. Wenn vielleicht unerwarteter Besuch ins Haus schneit, sind die Minigebäckteile klar im Vorteil.

Muffin ist die Bezeichnung für zwei völlig verschiedene Gebäckarten. Im Vereinigten Königreich versteht man unter "muffin" ein flaches Hefegebäck, das wie ein Toast gegessen wird. Die amerikanischen Muffins sind kleine runde Kuchen, die meistens mit Backpulver oder Natron hergestellt werden. Muffins haben den Vorteil, dass auch Backlaien in relativ kurzer Zeit feine Küchlein backen können. Sie schmecken als süßes, aber auch als herzhaftes Gebäck und haben in der Regel einen Durchmesser von sieben Zentimetern. Gebacken werden sie in speziellen Backformen. Aber auch in den überall erhältlichen Papierformen, sofern man mehrere Lagen davon nimmt, gelingt das Gebäck.

Der Grundteig ist kein Rührteig. Er hat eher Gemeinsamkeiten mit einem Pfannkuchenteig. Wichtig für die richtige Konsistenz sind die Verwendung eines flüssigen Backfetts (Öl oder geschmolzene Butter) sowie der richtige Säuregehalt im Teig in Kombination mit dem Triebmittel. Je saurer die flüssigen Zutaten, zum Beispiel Buttermilch oder Joghurt, sind, umso mehr Natron muss anstelle von Backpulver zugegeben werden. Der Unterschied zu Pfannkuchenteig besteht in der speziellen Art der Zubereitung. Die festen Zutaten (Mehl, Backpulver, Salz, Natron) und die flüssigen Bestandteile (Zucker, Öl, Milch, Buttermilch, Joghurt, Ei) werden zunächst getrennt voneinander vermischt. Anschließend wird die flüssige Hälfte auf die trockene gegeben und der Teig nur etwa zehn Sekunden vermischt. Bei längerem Mischen würde zu viel Kleber entstehen und die CO2-Bläschen zu groß werden. Soll der Muffin weitere Zutaten enthalten (Nüsse, Schokostückchen oder Früchte wie beispielsweise Heidelbeeren), werden diese kurz vor dem Backen zugegeben und der Teig nur drei- oder viermal umgerührt.

Rezepte

Blau- oder Heidelbeer-Muffin: Den Backofen auf 200 Grad Celsius vorheizen und je 150 Gramm Butter, Zucker, ein Päckchen Vanillinzucker und drei Eier schaumig rühren. 150 Gramm Mehl, einen Teelöffel Backpulver und ein halbes Pfund Blau- oder Heidelbeeren vorsichtig unterheben. In gut eingefetteten Muffinformen rund 20 bis 25 Minuten backen.

Kleine Kaffee-Törtchen: Je ein Viertelpfund Butter, Zucker und das Mark einer Vanilleschote schaumig rühren. Nach und nach drei Eier unterschlagen. Einen Teelöffel Backpulver und 175 Gramm Mehl sieben und esslöffelweise unter den Teig rühren. 50 Gramm Schoko-Streusel und einen gehäuften Esslöffel Rosinen mit Rum unterziehen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad etwa 20 Minuten backen. Die abgekühlten Kuchen nach Belieben mit Kuchenglasur und Dekor-Streusel verzieren.

Sekt-Mandarinen-Muffins: Eine Dose Mandarinen abtropfen und klein schneiden. 300 Gramm Mehl und zwei Teelöffel Backpulver in einer Schüssel vermischen. Ein Ei, 130 Gramm Zucker, ein Päckchen Vanillinzucker, 80 Gramm Butter, knapp zwei Deziliter trockenen Sekt und 100 Gramm saure Sahne schaumig schlagen. Das Mehlgemisch und die Mandarinenstückchen dazugeben und unterrühren. Den Teig in Förmchen füllen und im auf 190 Grad vorgeheizten Ofen etwa 20 bis 25 Minuten backen.

Salami-Kräuterquark-Muffin: Ein halbes Pfund Mehl, zwei Teelöffel Backpulver, einen halben Teelöffel Natron, je ein Esslöffel klein gehackte Petersilie und Schnittlauch, eine Prise Pfeffer, einen Teelöffel Salz und 150 Gramm klein geschnittene Salami verrühren. Ein Ei, mit 60 ml Öl, 150 Gramm Kräuterquark und 160 Gramm Buttermilch schaumig schlagen. Das Mehlgemisch unterrühren, in den auf 190 Grad Celsius vorgeheizten Backofen geben und knapp 25 Minuten backen.

Zum Backen der Küchlein gibt es Formen. Man sollte diese immer nur bis zur Hälfte füllen, da die Muffins aufgehen.

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Noch ist die Vermietung von Waschmaschinen und Bekleidung in Deutschland ein Nischenmarkt. Glauben Sie, dass sich das durchsetzt?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.

Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen