http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Zottelige Hochlandrinder liefern besonderes Fleisch
Christine Baumann inmitten ihrer schottischen Hochlandrinder auf einer Wiese in Geroldsau. Foto: Hoffmann
24.10.2012 - 15:45 Uhr
Baden-Baden (cri) - Im Morgennebel auf einer Wiese in Geroldsau fühlt man sich fast wie in Schottland. Der Grund sind urtümliche, zottelige Hochlandrinder, die hier grasen. Mit ihren von einem dichten Pony behangenen Augen mustern sie Besucher in aller Ruhe. Als Christine Baumann Bioäpfel über den Elektrozaun wirft, kommt Bewegung in die Herde.

Seit etwa 20 Jahren halten und züchten sie und ihr Mann Axel Tiere dieser alte Rasse. Ab Ende September verkaufen sie auch wieder - wie jedes Jahr in der kühleren Jahreszeit - Biofleisch und Wurst ihrer Hochlandrinder in ihrem Hofladen in Geroldsau.

Wer die robusten Tiere mit ihren beeindruckenden Hörnern auf der Weide stehen sieht, mag aber erst einmal nicht ans Essen denken, sondern fragt sich, wie die Rinder in die Kurstadt kamen. Christine Baumann gibt gerne Auskunft. Ihr Mann habe vor gut 20 Jahren vier Hektar Wiese in Geroldsau besessen, die er einmal im Jahr habe mähen müssen. Zu der Zeit war der Skandal um Hormone in Kalbfleisch ein großes Thema, berichtet sie. So sei ihr Mann auf die Idee gekommen, sich Rinder anzuschaffen. Bei einem Ausflug habe er schottische Hochlandrinder gesehen und "sich sofort in diese Rassetiere verliebt".

Mit vier Kühen und einem Bullen fing er an. "Damals wurde er belächelt", erzählt die gelernte Fremdsprachensekretärin, die sich nicht nur um eine Mutterkuh-Herde kümmert, sondern auch noch die Verwaltung erledigt und als selbstständige Bürodienstleisterin tätig ist. Auch ihr Mann ist ein Quereinsteiger. Er ist von Beruf Holztechnik-Diplomingenieur und arbeitet als technischer Betriebsleiter in einem Sägewerk.

Inzwischen zählt die Herde 100 Köpfe, davon 34 Mutterkühe und vier Zuchtbullen. Hilfe haben sie in Christine Baumanns Schwiegervater und ihrem Bruder, der in einem Bauernhaus im Oostal in Schmalbach lebt. Seit 2002 hat Axel Baumann neben seinem Betrieb noch einen weiteren mit seinem Partner Martin Weingärtner. Weitere Helfer unterstützen das Team.

Die Züchter praktizieren Mutterkuhhaltung. Die Rinder sind sehr robust, widerstandsfähig, winterhart und pflegeleicht. Das heißt, sie bleiben das ganze Jahr über im Freien. Dennoch haben die Halter ihnen einige Unterstände gebaut. Entgegen ihres massigen Aussehens sind die schottischen Hochlandrinder nicht sehr schwer, eignen sich daher auch zum Einsatz auf weichen Böden und sind sehr "geländegängig". Deshalb werden sie auch zur Landschaftspflege eingesetzt. Die Betriebe bewirtschaften auf ökologische Weise insgesamt rund 170 Hektar Grünland ausschließlich in Landschaftsschutz- und FFH-Gebieten, teilweise über Landschaftspflegeverträge, so Christine Baumann. Zwischen Holzhof und Zimmerplatz, in Lichtental, Oberbeuern und den Grobbachauen können die Tiere weiden. Oder die Baumanns machen dort Heu, mit dem die Rinder im Winter gefüttert werden. Neben Direktvermarktung und Landschaftspflege ist der Weiterverkauf von Zuchttieren das dritte Standbein der Unternehmen.

Geschlachtet wird im Herbst und Winter, vorwiegend zweieinhalbjährige Bullen. Diese wiegen etwa 340 Kilogramm. Die Tötung erfolgt per Kugelschuss auf der Weide, was dem Tier nach Aussage der Züchterin jeglichen Stress erspare und der Fleischqualität zugute komme. Das Zerlegen und Wurstmachen übernimmt laut Christine Baumann ein Metzger in Sasbachwalden.

Öffnungszeiten:
Der Hofladen ist geschlossen. Bio-Eier und Nudeln gibt es aber weiterhin im Selbstbedienungsregal vor dem Ladengeschäft. Ab August 2015 ist das Hofladenteam in der Geroldsauer Mühle anzutreffen.

Kontakt:
Highland GbR
Geroldsauer Str. 184
76534 Baden-Baden
Telefon: (07221) 99874
E-Mail: info@highland-gbr.de

www.schottische-hochlandrinder.de

BeiträgeBeitrag schreiben 
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Noch ist die Vermietung von Waschmaschinen und Bekleidung in Deutschland ein Nischenmarkt. Glauben Sie, dass sich das durchsetzt?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen