http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Bioland-Hof vor der Haustür hat 30 Gemüsearten im Angebot
21.11.2012 - 15:24 Uhr
Sinzheim (cri) - Wo man hinschaut, fällt der Blick auf knackig frisches Gemüse. Kein Wunder: Georg Schmälzle baut auf seinem Bioland-Hof im Sinzheimer Ortsteil Müllhofen mehr als 30 verschiedene Sorten an, von Obst wie Himbeeren (bis Dezember im Folientunnel), Brombeeren und Erdbeeren ganz zu schweigen.

Allein auf zwei der insgesamt 28 Hektar Fläche wächst Feldsalat, eines der Hauptprodukte. Momentan hat der 51-jährige Gärtnermeister vor allem Kohlrabi Superschmelz, Grünkohl, Wirsing, Weiß- und Chinakohl, Spinat, Salate (darunter Winterpostelein), Kürbisse und Sellerie im Angebot. Teilweise gedeiht das Gemüse im Freiland, teilweise im Gewächshaus (Folientunnel). Apropos Kürbisse. Schmälzle berichtet, dass er der erste Betrieb in Deutschland gewesen sei, der die Hokkaido-Kürbisse kommerziell angebaut habe. Die Samen habe er damals aus Japan importiert.

Schmälzle verkauft aber nicht nur Obst und Gemüse, sondern hat auch Brot, eine üppige Auswahl an etwa 60 Käsesorten, Fleisch und Eier im Sortiment. Hinzu kommen unter anderem Putzmittel und Naturkosmetik. Insgesamt seien es rund 500 sogenannte Trockenartikel, so der Gärtnermeister, alles Bio, versteht sich. Diese kann man im Hofladen in Müllhofen kaufen, aber auch telefonisch, per Fax, per E-Mail oder im Internet bestellen und sich nach Hause liefern lassen. Obst und Gemüse bietet Schmälzle samstags auch auf dem Wochenmarkt in Rastatt und in Karlsruhe auf dem Gutenbergplatz in der Weststadt an.

Eine sogenannte (Standard-)Biokiste enthält ausgewähltes Bio-Obst und -Gemü, se der Saison, vorzugsweise aus eigenem Anbau und von Bio-Bauern aus der Region, erklärt der Unternehmer. Und was genau? "Was gerade reif ist im Garten der Oma", verdeutlicht Schmälzle den Inhalt und lacht. Schließlich hat er 1987 zum ersten Mal sein eigenes Bio-Gemüse an einem alten Marktstand seiner Großmutter, die von den 1940er bis in die 1960er Jahre in Baden-Baden ihr Gemüse feilbot, präsentiert. Wahlweise gibt es eine Obst-Gemüse-Mixkiste und eine Schonkostkiste und die Möglichkeit, seine Box individuell zusammenzustellen. Die Lieferung erfolgt wöchentlich: im Raum Rastatt und Bühl donnerstags, im Raum Murgtal und Baden-Baden freitags. Es müsse aber keine Dauerbestellung sein, erklärt Schmälzle. Einzelbestellungen seien ebenso möglich wie Änderungen des Inhalts. Diese Art des Einkaufens hat sich inzwischen auch im Elsass herumgesprochen, wo der Sinzheimer Kunden bis nach Straßburg hat.

Im Lauf der Jahre habe sich das Bestellverhalten der Kunden verändert, berichtet der 51-Jährige. Vieles, was die Kunden heutzutage wünschten, etwa Orangen oder Ananas, müsse er zukaufen.

Seit gut 20 Jahren baut Schmälzle seine Bioprodukte in Müllhofen an. Inzwischen sind neben 25 Arbeitern und Angestellten etwa 70 Saisonkräfte in dem ganzjährig bewirtschafteten Betrieb im Einsatz. Demnächst will Schmälzle seine Tunnelfläche auf 3,5 Hektar erweitern.

Öffnungszeiten:
Freitag: 12 - 18 Uhr

Der Hofladen ist im August und zwischen Weihnachten und Heilig Drei König geschlossen.

Kontakt:
Bioland Gärtnerei Schmälzle
Hofmattstraße 40
76547 Sinzheim-Müllhofen
Telefon: (07223) 6361
E-Mail: bio@schmaelzle.com

www.schmaelzle.com

BeiträgeBeitrag schreiben 
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Ein Café in Stuttgart untersagt seinen Kunden den Zutritt in Jogginghosen. Wie finden Sie das?

Richtig - Sportkleidung gehört nicht ins Café.
Falsch - das soll jeder selbst entscheiden.
Ist mir egal.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen