https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Liftbetreiber ziehen positive Bilanz
Liftbetreiber ziehen positive Bilanz
17.03.2019 - 08:44 Uhr
Feldberg (lsw) - Wenige Tage vor dem kalendarischen Beginn des Frühlings haben Betreiber von Skiliften im Schwarzwald eine positive, vorläufige Bilanz gezogen. Die Saison bewege sich im Durchschnitt der Vorjahre, sagte Adrian Probst, Chef des Liftverbundes Feldberg.

Seit Jahresbeginn gebe es durchgehend stabile Schneelagen. Die Saison am Feldberg, dem größten und bedeutendsten Skigebiet Baden-Württembergs, werde fortgeführt. Sie laufe, wenn das Wetter mitspiele, bis zum 28. April, dem Sonntag nach Ostern. Der Frühling beginnt laut Kalender an diesem Mittwoch (20. März).

Mehr als ein halber Meter Schnee

Rund um den 1.493 Meter hohen Feldberg liegt zum Skifahren mehr als ein halber Meter Schnee, sagte Probst. Zahlreiche Lifte seien täglich in Betrieb, 76 von 140 Loipenkilometern geöffnet. Die Saison habe Mitte Dezember begonnen, zuverlässig Schnee liege seit dem Jahreswechsel. Zudem sorge künstliche Beschneiung für gute Skibedingungen. Diese werde es auch die nächsten Wochen geben.

Insgesamt 400.000 Skifahrer erwartet

"Die Resonanz von Wintersportlern ist positiv", sagte Probst, der Bürgermeister in St. Blasien (Kreis Waldshut) ist. Bislang seien an fast 100 Tagen rund 330.000 Skifahrer am Feldberg gezählt worden. Bis zum Saisonende rechne er mit mehr als 400.000 Skifahrern. Dies seien etwas mehr als im Schnitt der Vorjahre.

Ende der Saison in niedrigeren Lagen absehbar

Auch in anderen Gebieten des Schwarzwaldes läuft der Skibetrieb noch. "Es liegt noch genügend Schnee", sagte ein Sprecher des Skilifts auf Unterstmatt an der Schwarzwaldhochstraße bei Bühl. Das Ende der Saison sei mit steigenden Temperaturen jedoch absehbar, vor allem in niedrigeren Lagen. Die Saison sei ähnlich wie in den Jahren zuvor gelaufen, sagte ein Sprecher des Skilifts Seibelseckle bei Seebach (Ortenaukreis). Es habe ausreichend Schnee gegeben. Dies gelte für den gesamten Schwarzwald, sagte ein Sprecher des Schwarzwald-Tourismus-Verbandes mit Sitz in Freiburg.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Sturmtief: Bahnverkehr betroffen

10.03.2019
Sturmtief: Bahn sperrt Strecken
Baden-Baden (dpa) - Mit Orkanböen bis Windstärke zwölf hat das Sturmtief "Eberhard" den Bahnverkehr in Teilen Deutschlands zum Erliegen gebracht. In Baden-Baden meldete die Feuerwehr bis zum frühen Abend bereits 25 Einsätze (Foto: dpa). »-Mehr
Bühl
Ein Sturm, der herzlich willkommen ist

04.02.2019
Massenansturm auf Skigebiete
Bühl (red) - Auf die Orkanböen Mitte Januar folgte gestern ein Besucheransturm auf die Skigebiete im Höhengebiet. Karawanenartig zog die Blechlawine Richtung Mehliskopf, Hundseck und Unterstmatt, wo optimale Bedingungen herrschen (Foto: Margull). »-Mehr
Bühl
Polizei stoppt Liftbetrieb, Touristen werden evakuiert

14.01.2019
Schneechaos im Höhengebiet
Bühl (gero) - Das Höhengebiet zwischen Sand und Mummelsee ist seit Samstagnachmittag von der Außenwelt erneut abgeschnitten. Die Polizei verfügte einen Stopp des Liftbetriebs, die Feuerwehren Bühl und Bühlertal halfen mit Fahrzeugeskorten bei der Evakuierung von Touristen (Foto: ma). »-Mehr
Gernsbach
Motto: Schnee, Spaß und Après-Ski

03.01.2019
Neue Besitzer der Skiliftanlage
Gernsbach (mme) - Wenn man an den Skiliften Kaltenbronn vorbeikommt, merkt man es deutlich: Es weht ein frischer Wind. Sven Schlegel, Jens Kleinert und Marc Bopp sind neue Besitzer der Skilifte Kaltenbronn und betreiben die Anlage als Gesellschaft bürgerlichen Rechts (Foto: Merkel). »-Mehr
Schwarzwaldhochstraße
Im Höhengebiet herrscht viel Frust, aber wenig Frost

28.12.2018
Nur zwei Lifte in Betrieb
Schwarzwaldhochstraße (gero) - Schöne Bescherung für die Liftbetreiber und Loipenspurer im Höhengebiet: Zum wiederholten Mal fällt das umsatzträchtige Weihnachtsgeschäft ins Wasser. Nur auf Unterstmatt und am Seibelseckle sind die Lifte in Betrieb (Foto: Graf). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Trotz magerer Zinsen haben laut einer aktuellen Erhebung 24 Prozent der Deutschen ab 18 Jahren ein Sparbuch. Nutzen Sie diese Form der Geldanlage noch?

Ja, wie früher.
Ja, für kleinere Beträge.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz