Doppelhaus in Brand geraten

Doppelhaus in Brand geraten

Gernsbach (red) - Bei einem Brand ist am Donnerstagnachmittag gegen 17 Uhr in Gernsbach ein Doppelhaus massiv beschädigt und unbewohnbar worden. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 250.00 Euro. Zwei Menschen wurden verletzt in eine Klinik gebracht.

Laut Polizeibericht brach das Feuer gegen 17 Uhr in der Nordendstraße aus. Nach derzeitigem Sachstand geriet zunächst ein Schuppen in Brand, nachdem dort zuvor Asche entsorgt wurde. Anschließend hat das Feuer auf das daneben liegende Doppelhaus übergriffen und unbewohnbar gemacht. Eine Bewohnerin erlitt einen Schock, ein Feuerwehrmann wurde durch herabfallende Ziegel verletzt.

Das Polizeirevier Gaggenau hat die Ermittlungen aufgenommen.

Symbolfoto: dpa

zurück