Verstärkte Kontrollen in Region

Verstärkte Kontrollen in Region

Offenburg (fk/lsw) - 24 Stunden, 550 Beamte, 46 Einzelmaßnahmen. So lesen sich die Zahlen des Sicherheitsaktionstages, den das Polizeipräsidium Offenburg seit dem heutigen Freitag, 6 Uhr, abhält. Dazu zählen Großkontrollen ebenso wie Grenzkontrollen und allgemeine Verkehrskontrollen sowie weitere spezielle, verdeckte Überprüfungsaktionen.

In einer ersten Zwischenbilanz vom Freitagabend waren nach 1.100 Kontrollen mit knapp 600 Fahrzeugen 39 Straftaten und 49 Ordnungswidrigkeiten festgestellt worden.

Schwerpunkt des Sicherheitsaktionstages ist unter anderem die Bekämpfung der Eigentumskriminalität. Allerdings sollte auch ein Zeichen gegen grenzüberschreitende kriminelle Machenschaften gesetzt werden. Es sei, so Polizeipräsident Reinhard Renter, wichtig, das subjektive Sicherheitsgefühl wieder herzustellen.

Unabhängig vom Sicherheitstag hat die Bundespolizei in Baden-Württemberg nach einem Erlass von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) die Kontrollen an den Grenzen zu Frankreich und zur Schweiz intensiviert (wir berichteten). Der Schwerpunkt soll nach Angaben eines Sprechers künftig öfter unmittelbar an der Binnengrenze liegen. Die Beamten wollen dabei besonders die zur illegalen Migration häufig genutzten Verkehrswege in den Blick nehmen.

Eine ausführliche Berichterstattung lesen Sie in der morgigen Samstagsausgabe des Badischen Tagblatts und im E-Paper.

Symbolfoto: Patrick Seeger/dpa

zurück