"Voice": Platz 2 für Erwin Kintop

'Voice': Platz 2 für Erwin Kintop

Berlin (ebe) - Das neunte "The Voice of Germany"-Finale ist entschieden: Gewinnerin ist Claudia Emmanuela Santoso. Den Rastatter Erwin Kintop wählten die Zuschauer beim Finale der TV-Show am Sonntagabend auf Platz zwei.

Die Kandidaten, die am Sonntag mit Stars wie Dua Lipa, James Arthur und Max Raabe auftraten, hatten eigene Singles für das Finale eingesungen - in Duetten mit ihren Coaches.

Erwin Kintop liefert ab

Auf der Bühne feierte Erwin Kintop mit Rea Garvey die Weltpremiere des Songs "How bout you". Das Publikum wurde bei dem eingängigen Up-Tempo-Titel, der vom Stil an den ein oder anderen Hit von Ed Sheeran erinnerte, von den Sitzen gerissen und tanzte wie bei keinem anderem Auftritt des Abends ausgelassen mit.

Zuvor hatte der 24-Jährige das erste Starduett des Abends mit dem Iren Dermot Kennedy ("Power Over Me") bestritten. In "Outnumbered" verschmolzen die beiden Stimmen förmlich zu einer Symbiose. Mutig war auch der dritte Song von Kintop - kein geringerer als "Someone like you" von Adele.

In der Endauszählung fielen 17,36 Prozent aller Stimmen auf den Rastatter. Hier die genauen Zahlen:

46,39 Prozent: Claudia (Team Alice Merton)

17,36 Prozent: Erwin (Team Rea Garvey)

14,33 Prozent: Lucas (Team Nico Santos)

12,51 Prozent: Fidi (Team Mark Forster)

9,41 Prozent: Freschta (Team Sido)

Zur Gewinnerin:
Die 19-jährige Indonesierin Claudia Emmanuela Santoso lebt seit rund eineinhalb Jahren in München und überzeugte bei allen Auftritten mit einer außergewöhnlich kräftigen, aber auch gefühlvollen Stimme.

Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

zurück