http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Mehrere Glätteunfälle in der Region
Mehrere Glätteunfälle in der Region
10.01.2017 - 16:45 Uhr
Rastatt (red) - Auf schneebedeckten Fahrbahnen haben sich in der Nacht zum Dienstag und im Laufe des Tages gleich mehrere Unfälle in der Region ereignet. Wie die Polizei mitteilte, blieb es in allen Fällen bei Blechschäden.

Ins Rutschen kam am Montagabend gegen 23 Uhr ein Smart-Fahrer auf der L83 bei Bühlertal. Bei eisglatter Fahrbahn geriet der junge Mann auf seinem Weg von Sand kommend in Richtung Bühlertal zunächst auf die Gegenfahrbahn und stieß schließlich gegen die Leitplanke. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von 3.000 Euro. Der 19 Jahre alte Fahrer kam mit dem Schrecken davon.

Auch in Sinzheim geriet ein 19-Jähriger am Dienstag gegen 9.40 Uhr mit seinem VW ins Schleudern. Der Mann war auf der Landstraße unterwegs, fuhr an die Kreuzung Industriestraße heran, wo bereits ein BMW an einer roten Ampel stand. Auf der glatten Fahrbahn verlängerte sich der Bremsweg für den Fahranfänger überraschend deutlich. Ergebnis: Sein VW kam erst am Heck des BMW abrupt zum Stehen. Hier beziffert die Polizei den Schaden auf 2.000 Euro.

Autos rutschen in Gegenverkehr

In Bühl kam am Dienstag gegen 9 Uhr ein 20 Jahre alter Autofahrer in einer Rechtskurve in der Fridolin-Stiegler-Straße ins Schleudern. Der VW des jungen Mannes geriet in den Gegenverkehr und rammte den VW Polo einer 43-Jährigen. Verletzt wurde niemand, die Polizei notierte einen Gesamtschaden von 6.000 Euro.

Ähnlich erging es einem 25-jährigen Mazda-Fahrer gegen 10 Uhr in Rastatt. Im Kurvenbereich der Bahnhofsanlage rutschte der Wagen auf schneeglatter Fahrbahn in den Gegenverkehr, wo er mit dem Mercedes eines 79-Jährigen zusammenstieß. Beide Fahrer blieben unverletzt, die anstehenden Reparaturkosten belaufen sich auf jeweils 1.000 Euro.

Autofahrerin streitet Schuld ab

Zu schnell war am Dienstag gegen 8.50 Uhr eine 33-Jährige in Gaggenau unterwegs. Die Frau fuhr mit ihrem Citroen auf der Murgtalstraße in Richtung Stadtmitte. "Dabei hatte die Fahrerin auf schneeglatter Fahrbahn ihre Geschwindigkeit offenbar zu hoch gewählt, so dass sie ausgangs einer Linkskurve nach rechts wegrutschte, einen geparkten Peugeot streifte und wuchtig gegen einen geparkten Fiat krachte", berichtet die Polizei. Der Fiat wurde dadurch nach vorne geschleudert und landete am Rohrständer eines Verkehrszeichens. Sowohl der Fiat als auch der Citroen mussten abgeschleppt werden, der Gesamtschaden beträgt rund 12.000 Euro. Gegenüber den erstaunten Beamten des Polizeireviers stritt die 33-Jährige ab, für den Unfall verantwortlich zu sein.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Murgtal
--mediatextglobal-- ´Wer sein Rad liebt, der schiebt´: Nur einmal werden die Teilnehmer gebeten, sicherheitshalber abzusteigen.

02.08.2017 - 00:00 Uhr
Radtour durchs schöne Murgtal
Murgtal (fde) - Der Murgtalradweg ist eine schöne Möglichkeit, den nördlichen Schwarzwald kennenzulernen. "Imposantes Naturerlebnis", berichtet BT-Redaktionskollege Dennis Fettig. Mit dem Arbeitskreis Tourismus-Freizeit hat er die "Tour de Murg historisch" absolviert (Foto: fde) »-Mehr
Stuttgart
Auf Hitze folgen Gewitter, Sturm und Hagel

01.08.2017 - 09:55 Uhr
Gewitter, Sturm und Hagel
Stuttgart (lsw) - Erst ganz schön heiß, dann ganz schön ungemütlich - so wird der Dienstag laut Angaben des Deutschen Wetterdienstes im Südwesten. Vom späten Nachmittag an breiten sich in Baden-Württemberg zum Teil heftige Gewitter aus (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Karlsruhe
Mit mehreren Baustellen an die Weser

01.08.2017 - 00:00 Uhr
Meister kündigt Veränderungen an
Karlsruhe (red) - Vor der Drittligapartie des Karlsruher SC bei Werder Bremen II an diesem Mittwoch hat Marc-Patrick Meister (Foto: GES) Änderungen angekündigt. Ob diese personeller oder taktischer Natur sein werden, sagte der KSC-Trainer vorab allerdings nicht. »-Mehr
Rastatt
Schneller Fahndungserfolg nach Raubüberfall

31.07.2017 - 18:54 Uhr
Fahndungserfolg nach Raubüberfall
Rastatt (red) - Schneller Fahndungserfolg nach einem brutalen Angriff: Auf dem Nachhauseweg ist ein Mann Samstagnacht niedergeschlagen und ausgeraubt worden. Nur kurze Zeit später konnte die Polizei zwei junge Männer vorläufig festnehmen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Schuss aus Schreckschusswaffe schreckt Restaurantbesucher auf

31.07.2017 - 15:34 Uhr
Gäste durch Schuss aufgeschreckt
Baden-Baden (red) - Ein Schuss aus einer Schreckschusswaffe hat am Samstagabend am Augustaplatz zahlreiche Restaurantbesucher aufgeschreckt. Auslöser war ein Streit zwischen zwei Männern (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Fünf Jahre nach der Umsetzung des EU-Glühlampenverbots ist die Liebe der Deutschen zu der hellen Birne weiterhin ungebrochen. Nutzen Sie noch Glühlampen?

Ja.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen