http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Kripo gelingt Schlag gegen mutmaßliche Betrüger
Kripo gelingt Schlag gegen mutmaßliche Betrüger
04.08.2017 - 10:48 Uhr
Bühl (red) - Betrüger haben einen Bühler Geschäftsmann beinahe um einen stattlichen Geldbetrag gebracht. Zum Glück hatte der Mann jedoch kurz vor Abschluss des windigen Geschäfts kalte Füße bekommen und sich der Polizei anvertraut. Seit Donnerstag sitzen nun die beiden mutmaßlichen Täter in Untersuchungshaft.

Der Betreiber eines Lebensmittelgeschäfts hatte Anfang April erstmals Besuch von den Betrügern. Hierbei knüpften die beiden über belanglose Gespräche einen ersten Kontakt. Im Juni rückten sie dann mit ihrem wahren Anliegen heraus. Sie zeigten dem erstaunten Geschäftsmann, wie man aus einem 20-Euro-Schein, zwei schwarz gefärbten 20-Euro-Noten und einer Chemikalie nach einigem Schütteln und Rütteln in einer Kiste drei brauchbare Geldscheine erhalten kann. Beeindruckt von der Vorstellung und unter dem Eindruck dieser ersten wundersamen Geldvermehrung stimmte der Betreiber des Lebensmittelgeschäfts einem zweiten Termin zu, bei dem rund 50.000 Euro verdreifacht werden sollte.

Im Verlauf dieses weiteren Treffens am vergangenen Mittwoch aber klickten die Handschellen. Mit Unterstützung eines Mobilen Einsatzkommandos wurden die beiden Tatverdächtigen im Alter von 33 und 34 Jahren festgenommen und nach Vorführung bei einem Richter und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Baden-Baden am Donnerstag wegen versuchten gewerbs- und bandenmäßigen Betruges in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Symbolfoto: red

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Für eine Mehrheit der Deutschen ist Armut ein großes gesellschaftliches Problem. Glauben Sie, dass die Kluft zwischen Arm und Reich größer wird?

Ja.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen