http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Neun Monate Sperre für Rassismus
Neun Monate Sperre für Rassismus
02.10.2017 - 10:24 Uhr
Ötigheim (ket) - Ziemlich genau zwei Wochen nach den rassistischen Vorfällen im Spiel der Kreisliga C, Staffel 3, zwischen dem VFB Gaggenau II und dem FV Ötigheim II hat das Bezirkssportgericht Baden-Baden des Südbadischen Fußballverbandes bereits ein Urteil gefällt und zwei Ötigheimer Spieler mit einer neunmonatigen Spielsperre belegt.

Einem der Spieler war vorgeworfen worden, einen dunkelhäutigen Akteur des Gegners während des Spiels mit "Heil Hitler, du scheiß Nigger" beleidigt zu haben. Der andere soll nach dem Spiel den Hitlergruß Richtung Tribüne gezeigt haben (das BT berichtete). Dass beide Vorwürfe den Tatsachen entsprechen, steht laut den beiden Urteilen, die das Bezirkssportgericht gefällt hat, "nach Berücksichtigung sämtlicher Stellungnahmen und Zeugenvernehmung fest".

Stellungnahme des Vereins entkräftigt Vorwürfe nicht

Die durch den FV Ötigheim abgegebene Stellungnahme sei indes "nicht geeignet, die Vorwürfe zu entkräften", heißt es weiter. Vielmehr erschöpften sich die Stellungnahmen weitgehend darin, dass die Spieler die Vorwürfe im Allgemeinen von sich weisen, ohne eine anderweitige Erklärung für den lautstarken Disput zu liefern, den beide Aktionen nach sich gezogen hatten. "Dies wird", so ist es im Urteil von Alexander Hettel, dem Vorsitzenden des Bezirkssportgerichts, vermerkt, "insoweit durch das Sportgericht als Schutzbehauptung gewertet".

Null-Toleranz-Politik gegenüber Rassismus

Bei der Strafzumessung sei zu berücksichtigen gewesen, dass die verbale Beleidigung eine "rassistische Gesinnung offenbart" habe und es sich beim Zeigen des Hitlergrußes gar um eine potenziell strafbare und verfassungsfeindliche Handlung nach Paragraf 86 des Strafgesetzbuches handele. In beiden Fällen soll das ausgesprochene Strafmaß laut Urteil "dem Spieler das durch ihn begangene Unrecht deutlich vor Augen führen und zum anderen die fußballerische Null-Toleranz-Politik gegenüber Rassismus bekräftigen". Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Eine mögliche Berufung kann schriftlich innerhalb von sieben Tagen nach Zustellung eingelegt werden.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Kunstaktionen locken Kunden in die Innenstadt

02.10.2017
Einkaufen und Kunstgenuss
Baden-Baden (co) - Viel los war am Einkaufssonntag anlässlich der Veranstaltung "Contemporary Art" in der Fußgängerzone. Bei bestem Herbstwetter schauten sich viele Menschen in den Geschäften der Innenstadt um und nahmen an Kunstaktionen teil (Foto: Hecker-Stock). »-Mehr
Gernsbach
Stimmungsvolles Volksfest fast wie im Allgäu

02.10.2017
Volksfest fast wie im Allgäu
Gernsbach (red) - Das Weidefest in Reichental hat sich zu einem Volksfest entwickelt. Auch bei der elften Auflage wirkte der "Almabtrieb" mit 18 Kühen und neun Ziegen (Foto: Hegmann) fast wie das Original im Allgäu oder Bayern - nur etwas kleiner. Den Feiernden gefiel es dennoch erneut. »-Mehr
Freiburg
Erster Schwarzwald-´Tatort´ wird gesendet

01.10.2017
Schwarzwald-"Tatort" heute im TV
Freiburg (dpa) - Nach dem Aus für den Bodensee-"Tatort" bringt die ARD den neuen Schwarzwald-"Tatort" als Ersatz ins Fernsehen. Die erste Folge des neuen Ermittler-Duos Berg und Tobler (Hans-Jochen Wagner und Eva Löbau) wird heute am Sonntagabend gesendet (Foto: dpa). »-Mehr
Loffenau
--mediatextglobal-- Günther Mungenast gibt seine Tätigkeit als Leiter des evangelischen Kirchenchors Loffenau nach 50 Jahren in jüngere Hände. Foto: Froese

30.09.2017
Musikalisch nie ein Bein gebrochen
Loffenau (wof) - Günther Mungenast entschied sich als junger Kerl gegen das Kicken und für die Orgel und den Gesang. Am Sonntag wird er in der Heilig-Kreuz-Kirche nach 50-jähriger Tätigkeit als Leiter des evangelischen Kirchenchors Loffenau feierlich verabschiedet (Foto: Froese). »-Mehr
Iffezheim
--mediatextglobal-- Gerhard Jung und Johannes Godbarsen von der INI (vorne, von links) schütten die Äpfel aufs Band, die Martin und Annette Schiller in ihrer rollenden Presse zu Saft verarbeiten.  Foto: Koch

29.09.2017
Eigener Apfelsaft in handlichen Boxen
Iffezheim (mak) - Rund 5 300 Liter naturtrüber Iffezheimer Apfelsaft wurden in dieser Saison an zwei Terminen bei der Freilufthalle gepresst, berichtet Johannes Godbarsen von der Initiativgruppe Naturschutz. Ein letzter Termin ist am 24. Oktober (Foto: Koch). »-Mehr
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Der Gernsbacher Mario Götz nimmt an der Castingshow „The Voice of Germany“ teil, die am Donnerstag startet. Schauen Sie die Sendung an?

Ja.
Ja, aber nur wegen Mario Götz.
Nein.

http://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen