http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Äpfel könnten teurer werden
Äpfel könnten teurer werden
10.10.2017 - 09:16 Uhr
Friedrichshafen (lsw) - Die Apfelbauern am Bodensee rechnen in diesem Jahr mit deutlichen Verlusten - obwohl die Preise für das Obst steigen dürften. "Wir haben europaweit eine deutlich kleinere Ernte, weil es in vielen Ländern massiven Frost gab", sagte Jürgen Nüssle von der Marketinggesellschaft Obst vom Bodensee. "Das lässt zwar den Preis steigen - allerdings reicht das bei weitem nicht aus, um die Schäden zu kompensieren."

Später Frost mitten in der Blütezeit im April hatte vielen Apfelbauern im Südwesten die Ernte verdorben. Das Kompetenzzentrum Obstbau-Bodensee in Ravensburg (KOB) war vor Erntebeginn von einem Rückgang von 63 Prozent in der Bodenseeregion ausgegangen - demnach würden statt 231.300 Tonnen nur rund 86.000 Tonnen geerntet.

Jürgen Nüssle geht inzwischen sogar von einem noch höheren Verlust aus: "Von außen haben die Äpfel teilweise noch besser ausgesehen", sagte er. "Ich rechne mit minus 75 Prozent." Der Bodensee ist neben dem Alten Land in Hamburg und Niedersachsen eines der wichtigsten Anbaugebiete für Äpfel in Deutschland.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
--mediatextglobal-- Lecker in Ottersdorf: Bei der Ausstellung in der Festhalle gibt es etliche Apfel- und Birnensorten zu sehen.  Foto: Gangl

04.10.2017
Obstbauern feiern 80.
Rastatt (ar) - Mit einer Obstausstellung und einem Gartenmarkt hat der Obst- und Gartenbauverein Ottersdorf sein 80-jähriges Bestehen gefeiert. Die örtliche Festhalle war liebevoll geschmückt. Der Verein kümmert sich auch um den Obstlehrpfad, den es seit 20 Jahren gibt (Foto: ar). »-Mehr
Baden-Baden
Bäume mit Schiefertafeln versehen

04.10.2017
Erstes Herbstfest auf dem Obstgut
Baden-Baden (up) - Das erste Herbstfest im Obstgut Leisberg unter der Regie der Bürgergemeinschaft Unterbeuern war ein voller Erfolg. Bei milden Temperaturen und Sonnenschein waren schon um die Mittagszeit viele Bänke um die Obstscheune herum mit Gästen besetzt (Foto: up). »-Mehr
Gaggenau
--mediatextglobal-- Motor des Streuobstwiesengedankens in Gaggenau: Jürgen Maier-Born, Vorsitzender des OGV Bad Rotenfels. Foto: Stadt Gaggenau

30.09.2017
Ernten will geplant früh sein
Gaggenau (red) - Seit rund einem Vierteljahrhundert richtet der Bad Rotenfelser Obst- und Gartenbauverein bezuschusste Hochstammpflanzaktionen aus. So konnten in der Winkler Vorbergzone etwa 2 000 Obstbäume gepflanzt werden, die helfen, den Bestand zu sichern (Foto: pr). »-Mehr
Iffezheim
--mediatextglobal-- Gerhard Jung und Johannes Godbarsen von der INI (vorne, von links) schütten die Äpfel aufs Band, die Martin und Annette Schiller in ihrer rollenden Presse zu Saft verarbeiten.  Foto: Koch

29.09.2017
Eigener Apfelsaft in handlichen Boxen
Iffezheim (mak) - Rund 5 300 Liter naturtrüber Iffezheimer Apfelsaft wurden in dieser Saison an zwei Terminen bei der Freilufthalle gepresst, berichtet Johannes Godbarsen von der Initiativgruppe Naturschutz. Ein letzter Termin ist am 24. Oktober (Foto: Koch). »-Mehr
Baden-Baden
´Ein bisschen Respekt für die Baumpaten´

23.09.2017
Respekt für Baumpaten
Baden-Baden (fk) - "Wir haben nichts dagegen, wenn mal jemand einen Apfel pflückt, aber ein bisschen Respekt sollte man den Baumpaten schon entgegen bringen", mahnt die Bürgergemeinde Unterbeuern. Zuletzt gab es im Obstgut Leisberg Unmut über Apfeldiebe (Foto: fk). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Noch ist die Vermietung von Waschmaschinen und Bekleidung in Deutschland ein Nischenmarkt. Glauben Sie, dass sich das durchsetzt?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen