http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Stadt warnt vor gefälschten Mails
Stadt warnt vor gefälschten Mails
12.10.2017 - 10:37 Uhr
Rastatt (red/dm) - Derzeit sind Spam-Mails mit gefälschten E-Mail-Adressen der Stadt Rastatt im Umlauf. Verwendet werden Absenderadressen, die scheinbar von städtischen Mitarbeitern stammen oder die Stadt als Absender vortäuschen.

Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass sie insbesondere keine Rechnungen per E-Mail verschickt und auch nicht dazu auffordert, auf Links zu klicken. Sie bittet die Bürger, bei verdächtigen E-Mails genau auf die Schreibweise der E-Mail-Adresse zu achten. Seriöse städtische E-Mail-Adressen haben die Endung @rastatt.de. Außerdem findet sich in einer städtischen E-Mail immer eine klar erkennbare Signatur mit Angabe aller wichtigen Kontaktdaten. Verdächtige E-Mails sollten unverzüglich gelöscht werden. Keinesfalls sollten die Anhänge geöffnet werden. Dadurch kann gefährliche Schadsoftware auf den Rechner gelangen.

Absender-Namen genau anschauen

Unterdessen kursieren nach demselben Muster auch E-Mails anderer vermeintlicher Absender. Wichtig ist generell, sich genau den Adressaten anzuschauen und das betreffende Feld bis zum Ende durchzulesen. Den durchaus reellen angeblichen Absender-Namen ist ein Zusatz beigefügt, der den wirklichen Absender verrät - in den vorliegenden Fällen wurden die Mails von Servern aus dem Ausland verschickt.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
--mediatextglobal-- Wenn die Wohnungskündigung im Briefkasten liegt, kann dies Menschen in große Not stürzen. Foto: dpa

12.10.2017
Immer mehr Wohnungslose
Baden-Baden (hez) - An der Oos steigt die Zahl der Menschen, die von Wohnungslosigkeit betroffen sind, stetig an. Daher kommt der Arbeit der Fachstelle Wohnraumsicherung, mit der sich der Sozialausschuss demnächst beschäftigen wird, eine steigende Bedeutung zu (Foto: dpa). »-Mehr
Rastatt
Benz-Erweiterung: Fünf Standorte im Spiel

12.10.2017
Benz-Erweiterung: Fünf Standorte
Rastatt (ema) - In der Machbarkeitsstudie für die Erweiterung des Rastatter Benz-Werks werden fünf Standorte untersucht. Dies kündigte der Rastatter Stadtplaner Markus Reck-Kehl im Planungsausschuss des Regionalverbands Mittlerer Oberrhein (RVMO) an (Foto: av). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Am Dienstag mal wieder kurzzeitig außer Betrieb: Die Fähre Plittersdorf - Seltz. Erneut erfuhren viele Autofahrer und Radler erst direkt am Anleger davon. Foto: Nestler

12.10.2017
Info-System auf dem Weg
Rastatt (dm) - Nachdem die Finanzierung geklärt ist, kann das digitale Infosystem zum Fährbetrieb auf beiden Rheinseiten auf den Weg gebracht werden. Szenen wie am Dienstag, als erneut erst an der Anlegestelle vom Stillstand zu erfahren war, soll es dann nicht mehr geben (Foto: nest). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- In Sachen Neues Schloss herrscht Ratlosigkeit im Rathaus. Der Kauf des Schlossparks (rechts) ist vom Tisch. Foto: zei/av

11.10.2017
Neues Schloss: Viel Ratlosigkeit
Baden-Baden (hez) - Beim Thema Neues Schloss herrscht Ratlosigkeit im Rathaus, nachdem auch ein Vorstoß zum Kauf des Schlossparks erfolglos blieb. Der Verein Stadtbild hält das Schlossprojekt (Luxushotel) für gescheitert und fordert eine Aufhebung des Bebauungsplans (Foto: zei/av). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Anstatt über die B 3 (rechts) ins Münchfeld hinein soll die neue Straße künftig den Durchgangsverkehr von und aus Richtung Autobahn direkt unterhalb des Stadions und des Boule-Clubs zur L 75 führen.  Foto: av/wiwa

11.10.2017
Schritt Richtung Querspange
Rastatt (dm) - Weiterer Schritt beim neuerlichen Anlauf für eine Querspange zwischen B 3 und L 75 (ehemals B 36) im Süden Rastatts zur Verkehrsentlastung des Münchfelds. Die Stadt lässt nun für "maximal 245 000 Euro" Umweltplanungen erstellen (Foto: av/wiwa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Für eine Mehrheit der Deutschen ist Armut ein großes gesellschaftliches Problem. Glauben Sie, dass die Kluft zwischen Arm und Reich größer wird?

Ja.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen