http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Nabu kürt Star zum Vogel des Jahres
Nabu kürt Star zum Vogel des Jahres
13.10.2017 - 11:41 Uhr
Stuttgart (lsw) - Er schmückt sich mit einem glänzenden Gefieder und hat eine tolle Stimme: Der Star ist der Vogel des Jahres 2018. Das gaben der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) und der bayerische Landesbund für Vogelschutz am Freitag bekannt. Er folgt auf den Waldkauz, der den Titel 2017 innehat.

"Der Star ist ein echtes Showtalent und würde bei jeder Castingshow abräumen", sagte Stefan Bosch, Vogelschutzexperte des Nabu Baden-Württemberg. Er sei ein Könner der Imitation und biete im Schwarm einen faszinierenden vielstimmigen Chorgesang.

Dem Ornithologen zufolge ist der Stimmkünstler seit der Jahrtausendwende im Südwesten seltener zu hören. "Es fehlt ihm zunehmend an Lebensräumen mit Brutmöglichkeiten und Nahrung, insbesondere verursacht durch die industrielle Landwirtschaft", sagte er. "Am Bodensee hat die Zahl der Brutpaare zwischen 1980 und 2010 um ganze 38 Prozent abgenommen."

Zu schaffen macht dem Star unter anderem der Schwund von Insekten, der mit dem Einsatz von Spritzmitteln einhergeht. In Siedlungsräumen, wo er in Nistkästen oder Hohlräumen an Dächern und Fassaden seine Nester baut, fällt Lebensraum durch Bauvorhaben und Sanierungen weg. "Wer ihm und anderen Vögeln im Garten etwas Gutes zu will, verzichtet auf Insektizide und gestaltet seinen Garten naturnah, etwa mit einer Beerenhecke, die zwischen den Feldern leider immer seltener wird", riet Bosch.

In Deutschland ist der Bestand des Stars laut Nabu in nur zwei Jahrzehnten um eine Million auf inzwischen drei bis 4,5 Millionen Paare zurückgegangen. In Baden-Württemberg gibt es noch etwa 320 000 Brutpaare.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Hügelsheim
Hügelsheimer Duo will für Autobahnanschluss mobilisieren

13.10.2017
Duo macht mobil für A 5-Anschluss
Hügelsheim (mak) - "Es kann nicht sein, dass Hügelsheim für den gesamten Verkehr des Baden-Aiparks herhalten muss", ärgert sich Michael Weber. Gemeinsam mit Volker Lorenz will er am 20. Oktober bei einem Infoabend für den A 5-Anschluss des Airparks mobilisieren (Foto: av). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Natur- und heimatverbunden: Die Kappelwindeckerin Heidrun Zeus liebt die Rundwege bei der Burg Windeck. Foto: Margull

30.09.2017
Rangerin aus Leidenschaft
Bühl (efi) - Heidrun Zeus bringt stets und gerne vollen Einsatz. Wenn die Rangerin in Diensten das Nationalparks Schwarzwald am kommenden Mittwoch in der Gemeinderatssitzung als SPD-Stadträtin verpflichtet wird, geht sie mit großem Engagement ihre neue Aufgabe an (Foto: bema). »-Mehr
Baiersbronn
--mediatextglobal-- Auf einer Wiese des Baiersbronner Schäferbetriebs Frey werden verschiedene Zaunvarianten vorgestellt. Foto: Claudia Wild/NABU

21.09.2017
Vorbereitung auf Wolfsrückkehr
Baiersbronn (fde) - Mit der Rückkehr des Wolfes nach Baden-Württemberg spielt auch der Herdenschutz eine wichtige Rolle. Aus diesem Grund hatten der Naturschutzbund und der Landesschafzuchtverband im Jahr 2015 ein Projekt gestartet und nun erste Ergebnisse präsentiert (Foto: Wild). »-Mehr
Rastatt
Naturschutzverbände erinnern Daimler an eigene Ansprüche

19.09.2017
Naturschützer rügen Daimler
Rastatt (red) - Einen Tag vor dem bereits ausgebuchten "Bürgerdialog" haben die Naturschutzverbände LNV, BUND und NABU ihre ablehnende Haltung gegenüber den Straßen bau- und Erweiterungsplänen von Daimler in Rastatt bekräftigt und Alternativen gefordert (Foto: av). »-Mehr
Rastatt
Umweltverbände fordern Alternativen für Mercedes-Werkserweiterung

18.09.2017
Ökologische Alternativen
Rastatt (red) - Die Naturschutzverbände LNV, BUND und NABU bekräftigen erneut, dass sie gegen die Erweiterung des Mercedes-Benz-Werksgeländes nach Süden sowie gegen die geplanten Umgehungsstraßen sind. Das verdeutlichten sie bei einem Gespräch mit OB Hans Jürgen Pütsch (Foto: wiwa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Ein Café in Stuttgart untersagt seinen Kunden den Zutritt in Jogginghosen. Wie finden Sie das?

Richtig - Sportkleidung gehört nicht ins Café.
Falsch - das soll jeder selbst entscheiden.
Ist mir egal.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen