http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Hund beißt Postboten an äußerst empfindlicher Stelle
Hund beißt Postbote an äußerst empfindlicher Stelle
20.10.2017 - 13:51 Uhr
Bühlertal (red) - Hunde und Briefzusteller gelten nicht gerade als die dicksten Freunde. Dass dies nicht nur eine alte Mär ist, bestätigt der jüngste Vorfall in Bühlertal, bei dem ein Mann verletzt wurde.

Der Postbote war am Donnerstag gegen 14.45 Uhr mit seinem Fahrzeug in den Hof eines Anwesens in Bühlertal gefahren, war ausgestiegen und wollte ein Paket zustellen. In dem Moment kam jedoch der Hund des Hauses aus dem Gebäude und biss den Mann an seiner empfindlichsten Stelle.

Trotz Anwesenheit von Notarzt samt Rettungswagen lehnte der Paketzusteller eine weitere Behandlung im Krankenhaus ab. Die Beamten des Polizeipostens Bühlertal und der Polizeihundeführerstaffel haben die Ermittlungen aufgenommen.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Hund beißt Kind auf Fahrrad

19.10.2017
Hund beißt Kind auf Fahrrad
Rastatt (red) - Ein Junge auf einem Fahrrad war am Mittwochmittag auf der Karlstraße in Richtung Lützower Straße in Rastatt unterwegs. Als das Kind einen jungen Mann mit einem Hund passierte, schnappte der Vierbeiner plötzlich zu und biss dem Kind ins Bein (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Die Wildnis erteilt den Unterricht

18.10.2017
Unterricht in der Wildnis
Baden-Baden (red) - Im Schuljahr 2016/17 unterrichteten Lehrer des Markgraf-Ludwig-Gymnasiums Baden-Baden 15 Mal im Nationalpark Schwarzwald. Partnerschaften zwischen Schulen sollen den Naturschutz stärker im Schulcurriculum verankern (Foto: Schweiger). »-Mehr
Basel
Die Kunst der Begegnung

13.10.2017
Performancekunst in der Schweiz
Basel (red ) - "Performance Process" heißt eine Schau, die einen Überblick über 60 Jahre Performancekunst verspricht. In den kommenden fünf Monaten haben Besucher im Basler Tinguely Museum und der Kunsthalle Gelegenheit, zeitgenössische Künstler wie Gianno Motti (Foto: pr) zu erleben. »-Mehr
Bühl
Giftköder gefressen: Hund verendet

10.10.2017
Hund wurde vergiftet
Bühl (red) - Nach dem Tod eines Hundes bei Eisental rät die Polizei Tierhaltern zur Vorsicht. Der Vierbeiner hatte offenbar ausgelegte Giftköder gefressen. Eine tierärztliche Untersuchung bestätigte, dass der Hund vergiftet wurde. Die Polizei sucht Zeugen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Gaggenau
--mediatextglobal-- Elena Mikhailov in ihrem Hundesalon Mußielda bei der Arbeit. Foto: pr

10.10.2017
Wo "Struppi" wieder schön wird
Gaggenau (ron) - Friseursalons gibt es nicht wenige in der Innenstadt. Einen Salon für Vierbeiner gab es bislang nicht. Seit wenigen Wochen ist auch diese Angebotslücke geschlossen. Wo früher ein Tätowierstudio war, werden jetzt Hunde frisiert und wieder schön gemacht (Foto: pr). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Für eine Mehrheit der Deutschen ist Armut ein großes gesellschaftliches Problem. Glauben Sie, dass die Kluft zwischen Arm und Reich größer wird?

Ja.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen