http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Schadstoffmobil ist auf Tour
Schadstoffmobil ist auf Tour
21.10.2017 - 07:23 Uhr
Sinzheim (red) - Das Schadstoffmobil des Landkreises Rastatt macht für die Annahme von Problemstoffen aus Haushalten am Samstag, 21. Oktober, von 8 bis 10 Uhr in Sinzheim auf dem Festplatz in der Müllhofener Straße Station, heißt es in einer Mitteilung.

Grundsätzlich verboten ist das Abstellen von Abfällen vor Beginn und nach Ende der Sammlung. Die Abgabezeiten beim Schadstoffmobil sind unbedingt einzuhalten.

Angenommen werden im Haushaltsbereich angefallene Dispersionsfarben, Lacke und andere umweltschädliche Chemikalien von Abbeizmitteln über Klebstoffe und Pflanzenschutzmittel bis hin zu Waschmitteln und WC-Reinigern. Darüber hinaus können bei der Sammlung Altmedikamente, Batterien, CDs und DVDs sowie Speiseöle und -fette sinnvoll entsorgt werden. Kleine Elektro- und Elektronikgeräte (PC-Laufwerke, Drucker, Telefone, Bohrmaschinen, Bügeleisen, Kaffeemaschinen), Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen können ebenfalls beim Schadstoffmobil zur umweltgerechten Entsorgung kostenlos abgegeben werden. Kostenpflichtig ist dort die Abgabe von Altöl (0,50 Euro je Liter).

Einige Materialien und Gegenstände wie zum Beispiel Zement- und Klebersäcke werden bei der Problemstoffsammlung zurückgewiesen. Diese Abfälle sind als Bauschutt zu entsorgen. Auch asbesthaltige mineralische Abfälle und Mineralwolleabfälle werden beim Schadstoffmobil nicht angenommen. Sie sind gegen Gebühr bei der Entsorgungsanlage "Hintere Dollert" in Gaggenau-Oberweier anzuliefern.

Große Elektrogeräte wie Waschmaschinen, Mikrowellengeräte, Kühlgeräte, Fernseher und sonstige Monitore können ebenfalls nicht angenommen werden. Dafür steht neben der bereits genannten Entsorgungsanlage "Hintere Dollert" als weitere stationäre Sammelstelle die Umladestation Bühl zur Verfügung.

Gefährliche Abfälle aus dem Gewerbebereich und aus anderen Einrichtungen als privaten Haushaltungen werden bei der Problemstoffsammlung nicht angenommen. Die schadstoffhaltigen Abfälle aus diesen Herkunftsbereichen sind von den Firmen und Einrichtungen selbst über zugelassene Betriebe zu entsorgen.

Selbstverständlich können auch die bei der Herbstaktion verbleibenden Haltepunkte des Schadstoffmobils am 11. November in Durmersheim, in Au am Rhein und in Elchesheim-Illingen angefahren werden.

Weitere Informationen gibt es beim Abfallwirtschaftsbetrieb unter (07222) 3815555.

Archivfoto: pr

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Schadstoffmobil auf Tour

29.09.2017
Schadstoffmobil auf Tour
Rastatt (red) - An sieben Samstagen im Herbst macht das Schadstoffmobil in 16 Städten und Gemeinden des Landkreises Rastatt für die Annahme von Problemstoffen aus Haushalten Station. Auftakt ist morgen, 30. September, in Kuppenheim (Archivfoto: Landratsamt). »-Mehr
Rastatt
Schadstoffmobil des Landkreises ab Samstag wieder unterwegs

15.09.2017
Schadstoffmobil unterwegs
Rastatt (red) - Im Herbst macht das Schadstoffmobil des Landkreises Rastatt wieder Halt in 16 Städten und Gemeinden. Die Termine für die Annahme von Problemstoffen aus dem Haushalt finden immer samstags statt. Los geht es am 16. September in Bühl und Bühlertal (Foto: Landratsamt). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Noch ist die Vermietung von Waschmaschinen und Bekleidung in Deutschland ein Nischenmarkt. Glauben Sie, dass sich das durchsetzt?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen