http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Brandstifter nicht ermittelt
Brandstifter nicht ermittelt
24.10.2017 - 17:19 Uhr
Rastatt (mak) - Der Verdacht der schweren Brandstiftung, den die Polizei nach dem Brand des "Babylon"-Imbiss bei der Badner Halle Anfang August hegte, hat sich bestätigt, wie Staatsanwalt Michael Klose auf Anfrage des Badischen Tagblatts mitteilt.

"Der oder die Täter sind in das Lokal eingebrochen, haben Brandbeschleuniger verteilt und entzündet", führt Klose aus. Kurz nach 4 Uhr hatten Anwohner die Feuerwehr alarmiert, nachdem sie einen lauten Knall in dem von einem irakischen Kurden geführten Schnellimbiss gehört hatten. Die Einsatzkräfte konnten den Brand rasch unter Kontrolle bringen, der Sachschaden wird von der Polizei auf 15.000 Euro geschätzt.

Über die Hintergründe der Tat konnte die Kriminalpolizei nichts in Erfahrung bringen und im Rahmen ihrer mittlerweile abgeschlossenen Ermittlungen auch keine Tatverdächtigen finden. Vor diesem Hintergrund wurde das Verfahren von der Staatsanwaltschaft Baden-Baden am 11. Oktober eingestellt.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Temperaturen klettern laut Vorhersage im Laufe der Woche auf 16 Grad. Machen Ihnen die Temperaturschwankungen zu schaffen?

Ja.
Nein.
Ab und zu.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen