http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Bau von E-Auto-Ladestationen soll noch 2017 beginnen
Bau von E-Auto-Ladestationen soll noch 2017 beginnen
03.11.2017 - 16:33 Uhr
München/Stuttgart (dpa) - Das von der Autobranche gemeinsam geplante europaweite Ladenetz für Elektrofahrzeuge soll bis Ende dieses Jahres noch erste Gestalt annehmen. Bis dahin werde der Aufbau der ersten 20 von insgesamt 400 geplanten Schnellladestationen an Autobahnen und anderen Hauptverkehrsachsen in Deutschland, Norwegen und Österreich beginnen, teilten die beteiligten Autobauer BMW, Daimler und Ford sowie Volkswagen mit den Töchtern Audi und Porsche am Freitag mit.

Im kommenden Jahr soll die Zahl auf über 100 steigen, bis 2020 sollen dann alle 400 Ladestationen stehen. Der Ausbau einer leistungsfähigen Ladeinfrastruktur gilt als wesentliche Voraussetzung dafür, dass sich mehr Menschen für den Umstieg auf ein Elektroauto entscheiden.

Das eigens für den Aufbau des Netzes gegründete Unternehmen, an dem die vier Konzerne zu je einem Viertel beteiligt sind, firmiert unter dem Namen Ionity. Sitz ist München, wo zunächst etwa 50 Mitarbeiter beschäftigt werden sollen. Zur Höhe der Investitionen wollen die Beteiligten keine Angaben machen.

Die Stationen sollen jeweils etwa 120 Kilometer voneinander entfernt liegen und stets über mehrere Ladesäulen verfügen. Den Angaben zufolge entstehen die ersten 20 Stationen in Zusammenarbeit mit dem Raststättenbetreiber Tank & Rast, der österreichischen Mineralölgesellschaft OMV und der Handelskette Circle K, die auch Tankstellen betreibt. Später sollen weitere hinzukommen.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Sinzheim
Verfolgt, bespuckt, geschlagen

03.11.2017
Verfolgt, bespuckt, geschlagen
Sinzheim (red) - Zwei 19-Jährige sind am frühen Freitagmorgen in der Industriestraße in Sinzheim von zwei Fremden attackiert worden. Es kam zu Schlägen und Sachbeschädigungen. Als die Opfer in ihren Autos flohen, begann eine wilde Verfolgungsjagd (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Winterdienst will mehr Rechtssicherheit

03.11.2017
Winterdienst ist vorbereitet
Baden-Baden (hez) - Weiße Flocken sind zwar noch nicht unmittelbar in Sicht, doch die Stadtverwaltung sieht sich gut vorbereitet auf winterliche Verkehrsverhältnisse in den kommenden Monaten. Beim Winterdienst kommt auch immer mehr modernste Technik zum Einsatz (Foto: Zorn). »-Mehr
München
--mediatextglobal-- Bei heutigen Fahrzeugen gibt es eine Vielzahl elektronischer Steuerungsmöglichkeiten - per App lässt sich etwa schon die Klimaanlage starten. Foto: dpa

02.11.2017
TÜV kontra Autoindustrie
München (dpa) - Neben den Versicherern macht nun auch der TÜV Front gegen das Konzept der deutschen Autoindustrie zum Umgang mit Fahrzeugdaten (Foto: dpa). Dabei geht es sowohl um die Sicherheit als auch um das Geschäft mit den Fahrzeugdaten, das als großer Zukunftsmarkt gilt. »-Mehr
Remchingen
Tödlicher Unfall auf der A8

01.11.2017
Tödlicher Unfall auf der A8
Remchingen-Nöttingen (red) - Bei einem Unfall ist am frühen Mittwochmorgen eine 25-jährige Frau aus Karlsruhe auf der A8 bei Remchingen-Nöttingen getötet worden. Sie saß auf dem Rücksitz eines Wagens, der von der Fahrbahn abkam und sich danach überschlug (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Karlsruhe
Zweite Rheinbrücke: Bau in weiter Ferne

31.10.2017
Rheinbrücke: Bau in weiter Ferne
Karlsruhe (lsw) - Mehrere Klagen und Ausgleichsmaßnahmen für den Artenschutz dürften die zweite Rheinbrücke zwischen Karlsruhe und Wörth über Jahre verzögern. Das baden-württembergische Verkehrsministerium rechnet mit einem Baubeginn in sieben bis acht Jahren (Foto: dpa/av). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Temperaturen klettern laut Vorhersage im Laufe der Woche auf 16 Grad. Machen Ihnen die Temperaturschwankungen zu schaffen?

Ja.
Nein.
Ab und zu.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen