http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Bauarbeiten in der Bismarckstraße: Vollsperrung
Bauarbeiten in der Bismarckstraße: Vollsperrung
14.11.2017 - 10:15 Uhr
Gaggenau (red) - Die Neugestaltung der Gehwege in der Gaggenauer Bismarckstraße geht dem Ende entgegen. In dieser Woche stehen zudem Asphaltarbeiten zwischen Schulstraße und Breitwiesenweg an - mit Einschränkungen für den Verkehr.

Die Straßenfläche wird in diesem Bereich aufgefräst und mit einem neuen Asphaltbelag versehen. Aufgrund dieser Arbeiten muss die Bismarckstraße einschließlich der Kreuzung Breitwiesenweg für den Verkehr vollständig gesperrt werden. Die Umleitung über die Schulstraße und Wißstraße ist ausgewiesen.

Die Anlieger können ihre Grundstücke in dieser Zeit nicht anfahren. Zu Fuß sind die Grundstücke erreichbar. Bei geeigneter Witterung wird die Bismarckstraße am Freitagabend, 17. November, wieder freigegeben - und damit früher als geplant, informiert die Gaggenauer Stadtverwaltung.

Die Bepflanzung der neuen Grünbeete erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt (spätestens bis Ende Februar 2018).

Foto: Stadt

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Mann bei Schlägerei schwer verletzt: Polizei sucht Zeugen

02.11.2017
Bei Schlägerei schwer verletzt
Rastatt (red) - Bei einer Schlägerei am Dienstagabend wurde ein 44 Jahre alter Mann in der Rastatter Innenstadt schwer verletzt. Die Polizei fahndet nach zwei Männern, die den 44-Jährigen noch attackiert haben sollen, als dieser bereits auf dem Boden lag. (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Gaggenau
--mediatextglobal-- Keine Durchfahrt: Wegen Arbeiten gesperrt ist derzeit die Bismarckstraße gesperrt.  Foto: Jahn

02.11.2017
Sanierung der Bismarckstraße
Gaggenau (uj) - Sie ist laut Stadt "dringend reparaturbedürftig", die Bismarckstraße. Aus diesem Grund laufen seit gut einem Monat umfangreiche Sanierungsarbeiten. Voraussichtlich noch bis Ende November wird die Maßnahme dauern - verbunden mit Einschränkungen (Foto: uj). »-Mehr
Rastatt
Vom Auenwald fasziniert - und Demut gelernt

21.10.2017
"Ich habe meinen Beruf gelebt"
Rastatt (sawe) - Er gilt als Auenspezialist und "Anwalt des Waldes": 29 Jahre hat Heinz Wicht als Forstdirektor den Forstbezirk Rastatt betreut und viele Herausforderungen gemeistert. Der 65-Jährige geht am Monatsende in den Ruhestand und sagt: "Ich habe meinen Beruf gelebt." (Foto: up) »-Mehr
Gaggenau
Kaninchen aus dem Autofenster geworfen?

05.07.2017
Kaninchen bei der Polizei abgegeben
Gaggenau (red) - Hat ein Autofahrer sein Kaninchen in Gaggenau aus dem Fenster geworfen? Das zumindest hat ein Zeuge der Polizei berichtet. Samt Tier suchte der 40-Jährige am Montagabend das Revier auf. Der Stallhase wurde in die Obhut eines Tierheims gegeben (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Für eine Mehrheit der Deutschen ist Armut ein großes gesellschaftliches Problem. Glauben Sie, dass die Kluft zwischen Arm und Reich größer wird?

Ja.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen