http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
SPD-Landeschefin Breymaier weist Kritiker in die Schranken
SPD-Landeschefin Breymaier weist Kritiker in die Schranken
18.11.2017 - 13:48 Uhr
Donaueschingen (lsw) - SPD-Landeschefin Leni Breymaier hat parteiinterne Kritiker in die Schranken verwiesen, zugleich aber auch eine weitere Erneuerung der Partei versprochen. Sie habe aus der Zeitung von Vorwürfen gegen sie und von einem Gegenantrag zum geplanten Antrag des Parteivorstandes erfahren, sagte sie am Samstag bei einem Landesparteitag in Donaueschingen (Schwarzwald-Baar-Kreis).

"Ich finde es schade, dass wir so miteinander umgehen." Jeder dürfe natürlich eigene Anträge schreiben. Aber ohne Rücksprache mit ihr und der Generalsekretärin Luisa Boos sei das einfach nicht in Ordnung. Breymaier kam den Kritikern in einigen Punkten entgegen. Sie räumte ein, dass die Zusammensetzung der baden-württembergischen Landesliste zur Bundestagswahl nicht optimal gewesen sei.

Listenaufstellung soll reformiert werden

An der Liste hatte es große Kritik gegeben, weil vor allem Jungpolitiker auf weniger aussichtsreichen Plätzen standen. Wie die Listenaufstellung reformiert werden soll, solle Teil des Reformprozesses sein. Außerdem müsse die Kampagnenfähigkeit der SPD auf den Prüfstand - auch mit Blick auf die 2019 anstehenden Kommunalwahlen, räumte sie ein. "Ich will, dass wir in zeitgemäßen Strukturen arbeiten, gut kommunizieren und uns den Anforderungen der Zukunft stellen", sagte Breymaier, die für ihre fast einstündige Rede nur mäßigen Applaus der Delegierten bekam.

Mehr Tempo bei Aufarbeitung der schlechten Wahlergebnisse

Eine vorstandsinterne Auseinandersetzung war kurz vor dem Parteitag entschärft worden. Ursprünglich wollten Juso-Landeschef Leon Hahn und Parteivize Frederick Brütting auf dem Parteitag einen Gegenantrag zum Leitantrag der Generalsekretärin Boos einbringen. Die beiden Anträge zur Erneuerung der Partei wurden schließlich zusammengeführt. Der Parteivorstand billigte das neue, gemeinsame Papier am Samstagmorgen. Es soll am Samstag den Delegierten zur Abstimmung vorgelegt werden.

Mehrere Kommunalpolitiker und Nachwuchspolitiker hatten zuvor öffentlich mehr Tempo bei der Aufarbeitung der schlechten Ergebnisse der Landtags- und Bundestagswahl gefordert und ihre Unzufriedenheit mit der Parteispitze im Südwesten kundgetan. Bei der Landtagswahl 2016 hatte die Südwest-SPD 12,7 Prozent eingefahren. Das reichte nicht für die angestrebte Fortsetzung der grün-roten Landesregierung. Bei der Bundestagswahl im September bekam die SPD im Südwesten 16,4 Prozent. Das war ihr schlechtestes Ergebnis bei einer Bundestagswahl.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Frankfurt / Berlin
Lufthansa kündigt 1.000 neue innerdeutsche Flüge pro Monat an

13.11.2017
Mehr Flüge, günstigere Tickets
Frankfurt/Berlin (dpa) - Lufthansa-Chef Carsten Spohr hat 1.000 weitere innerdeutsche Flüge angekündigt. Damit soll der Kapazitätsengpass behoben werden, der durch den Wegfall der Flüge der insolventen Air Berlin entstanden war und zu hohen Ticketpreisen geführt hatte (Foto: dpa). »-Mehr
Bühl
Zehntes Jazztival in der Erfolgsspur

13.11.2017
Jazztival in der Erfolgsspur
Bühl (jo) - Das zehnte Jazztival ist eines der erfolgreichsten: Das Bürgerhaus an drei Abenden gut bis sehr gut gefüllt, Jazzbrunch und Tea-Time-Jazz ausverkauft, so viele Sponsoren wie noch nie. Die Firma USM bekräftigte zudem, dem Festival weiterhin die Treue zu halten (Foto: rud). »-Mehr
Stuttgart
Ein Amerikaner sorgt für gutes Klima

09.11.2017
US-Gouverneur fordert Mut
Stuttgart (lsw) - Im Kampf fürs Klima hat der kalifornische Gouverneur Jerry Brown von den Parlamentariern im Südwesten Mut und Kreativität gefordert. Bei einem Besuch im Landtag am Mittwoch fand der 79 Jahre alte Klimaschützer drastische Worte für den Klimawandel (Foto: dpa). »-Mehr
Stuttgart
--mediatextglobal-- Baden-Württemberg erhält ab Dezember 2018 einen alle 22 Verkehrsverbünde im Land übergreifenden Tarif. Foto:  dpa

07.11.2017
"Ein Land, eine Fahrt, ein Ticket"
Stuttgart (lsw/red) - Für Fahrgäste von Bussen und Bahnen soll der Ticketkauf in Baden-Württemberg einfacher werden. "Ein Land, eine Fahrt, ein Ticket", verspricht der neue Baden-Württemberg-Tarif. Bisher haben alle 22 Verkehrsverbünde im Land ihre eigenen Tarife (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Gernsbach
Haller-Ausstellung in Gernsbach

29.10.2017
Haller-Ausstellung in Gernsbach
Gernsbach (red) - Begegnungen unter anderem mit der Liebe, Musik und dem Tanz, der Freude und der Angst, mit gutem Essen und Trinken: Das versprechen die Bilder der Malerin Barbara Haller, die ab dem 29. Oktober im Rathaus Gernsbach zu sehen sind (Foto: Stadt Gernsbach). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Immer mehr Kantinen setzen laut einer Erhebung des Hotel- und Gaststättenverbands auf Biokost und regionale Produkte. Wäre Sie bereit, dafür mehr zu bezahlen?

Ja.
Nein.
Ich esse in keiner Kantine.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen