http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
"Rastatt barockt": Neun Teilnehmer für Weihnachtsmarkt ausgewählt
'Rastatt barockt': Neun Teilnehmer für Weihnachtsmarkt ausgewählt
18.11.2017 - 19:30 Uhr
Rastatt (red) - Er ist das Alleinstellungsmerkmal in der Region und Glanzlicht auf dem Rastatter Weihnachts-Zauber: Der Musikcontest "Rastatt barockt den Weihnachtsmarkt". Die Künstler, die in diesem Jahr jeden Freitagabend ab 19 Uhr die große Bühne im Zentrum des Marktplatzes barocken werden, stehen jetzt fest.

Für die dritte Auflage des Musikwettbewerbs haben sich insgesamt mehr als 220 Musiker und Bands aus ganz Deutschland und sogar aus Tschechien beworben - ganz zur Freude des Stadtmarketings, wie die städtische Pressestelle frohlockt. "Es war gar nicht so einfach, aus der Vielzahl an wirklich qualitativ hochwertigen Bewerbungen die neun Teilnehmer für den Contest auszuwählen. Aber wir haben uns für eine schöne Mischung entschieden, damit für jeden Musikgeschmack etwas dabei ist. Das Publikum sollte jedenfalls bestens unterhalten sein", so Markus Lang, der das Musikevent organisiert.

In diesem Jahr hatte das Stadtmarketing gezielt auf der Musikerplattform "Backstage-Pro" für den Contest geworben. Offensichtlich mit Erfolg. Die meisten Bewerber stammen aus der Region beziehungsweise aus Baden-Württemberg, einige aber auch aus Köln, Hamburg und Berlin.

Alle Auftritte im Überblick

Am Freitag, 1. Dezember, treten zur ersten Vorrunde auf:

um 19 Uhr Maxi Griff aus Karlsruhe,

um 19.45 Uhr Duo Angel Mama aus Bruchsal und

um 20.30 Uhr Najenko aus Karlsruhe.

Am Freitag, 8. Dezember, treten zur zweiten Vorrunde auf:

um 19 Uhr The Mamatoo aus Backnang,

um 19.45 Uhr Magda und Nici aus Rastatt und

um 20.30 Uhr Tabula Rasa Orchestra aus Stuttgart.

Am Freitag, 15. Dezember, treten zur dritten Vorrunde auf:

um 19 Uhr Free-Men-Life aus Karlsruhe,

um 19.45 Uhr Polly Paulin aus Stuttgart und

um 20.30 Uhr Sonni Fäsh aus Freudental.

Welche drei Bands oder Musiker ins Finale am Freitag, 22. Dezember, kommen, entscheiden zu jeweils 50 Prozent eine Jury und ein Online-Voting. Die Stadt stellt nach den Auftritten immer samstags ab 10 Uhr auf der Homepage www.rastatt.de Videos von den jeweiligen Bühnenshows bereit, damit jeder einen Eindruck der Künstler gewinnen kann. Bis Mittwoch, 24 Uhr, kann dann für den Favoriten abgestimmt werden.

Die Jury besteht aus Professor Enno Uhde (Performance-Künstler und Regisseur), Bernd Gnann (Schauspieler und Baden-TV-Geschäftsführer), Reiner Möhringer (von Möhringer & Koflers - Die Herrenkapelle und Musikschullehrer in Rastatt) und Martina Adolph (Radio Regenbogen) und Stadtmarketingchef Raphael Knoth.

Für den Sieger dreht Baden-TV ein Musikvideo im Wert von 5.000 Euro. Platz zwei bekommt ein Interview und Songausstrahlungen bei Radio Regenbogen. Dem dritten Sieger winkt ein Fest der Brauerei Franz im Wert von 1.000 Euro.

Foto: Paul Gärtner

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Ende gut, alles gut

17.11.2017
Wertstoffhof ist fertiggestellt
Bühl (jo) - Der neue Wertstoffhof im Gewerbegebiet Vimbuch wird am 1. Dezember seinen Kundenbetrieb aufnehmen. Die Fertigstellung der Anlage nach fast zwei Jahren Bauzeit wurde gestern mit den beteiligten Planern gefeiert. Die Baukosten betragen etwa 4,3 Millionen Euro (Foto: jo). »-Mehr
Rastatt / Gaggenau
Von der Kiesgrube hinauf zum ´Schärfeisen´

17.11.2017
Von der Kiesgrube zum "Schärfeisen"
Rastatt/Gaggenau (tom) - Extreme Steigungen und Gefälle: Daimler-Testfahrer präsentieren eine Woche lang vor rund 120 Fachjournalisten aus Deutschland in der Kiesgrube in Ötigheim und auf dem Sauberg bei Ottenau die neuesten Modelle der Baustellen Lkw (Foto: Senger). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- In der Platanenstraße neben dem alten Technik-Rathaus könnte neuer Wohnraum entstehen.  Foto: Mauderer

17.11.2017
Kein Bedarf für Baugesellschaft
Rastatt (ema) - Die Stadtverwaltung sieht derzeit keinen Bedarf, eine eigene städtische Wohnungsbaugesellschaft zu gründen. Diese Konsequenz zieht OB Hans Jürgen Pütsch aus einer Woh nungsmarktanalyse, über die der Gemeinderat am kommenden Montag berät (Foto: ema). »-Mehr
Rastatt
Begleitprogramm zur Kaiser-Ausstellung startet

17.11.2017
Begleitprogramm startet
Rastatt (red) - "Friedrich Kaiser (1815-1889) - Zeitzeuge eines unruhigen Jahrhunderts" heißt die neue Ausstellung, die derzeit im Stadtmuseum Rastatt zu sehen ist. Mit einem kostenfreien Vortrag startet am Freitag, 17. November, das Begleitprogramm zur Schau (Foto: WGM). »-Mehr
Schwarzwaldhochstraße / Ottersweier
Hundseck als ´Mahnmal für die Unfähigkeit der Behörden´

17.11.2017
Hundseck darf stehenbleiben
Schwarzwaldhochstraße/Ottersweier (gero) - Die noch stehenden Gebäudeteile der Kurhaus-Ruine Hundseck dürfen nicht abgerissen werden. Dies entschied das Regierungspräsidium (RP) Karlsruhe und hob eine Abbruchverfügung des Landratsamtes Rastatt auf (Foto: Hammes). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die WM-Auslosung war der in diesem Jahr am häufigsten eingegebene Suchbegriff bei Google. Verwenden Sie solche Suchmaschinen?

Ja, häufig.
Ja, manchmal.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen