http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Mit Fahrtwind gegen Autobrand
Mit Fahrtwind gegen Autobrand
21.11.2017 - 16:04 Uhr
Ettenheim (red) - Auf eine ziemlich dämliche Idee ist ein Autofahrer in Ettenheim (Ortenaukreis) gekommen, dessen Wagen Feuer gefangen hatte: Er gab kräftig Gas und hoffte, mit Hilfe des verstärkten Fahrtwinds die Flammen löschen zu können.

Der 22-Jährige war am Montag in Ettenheim beim Abbiegen gegen ein geparktes Auto gefahren. Durch diese Kollision fing sein Golf Feuer. Doch statt zu halten und zu löschen, gab der Mann kräftig Gas, weil er laut der Polizei hoffte, mithilfe des verstärkten Fahrtwinds die Flammen löschen zu können.

Doch das misslang gründlich und auch der Fahrer sah schließlich ein, dass es ein hoffnungsloses Unterfangen war: Er rief die Feuerwehr.

Die ebenfalls hinzugeeilten Polizisten stellten dann auch schnell fest, was sowohl zum Unfall als auch zu der absurden Idee geführt hatte: Der 22-Jährige hatte mehr als ein Promille intus.

Nach einer Blutentnahme stehen dem jungen Fahrer nun mehrere Anzeigen ins Haus. Der gesamte Sachschaden beläuft sich auf zirka 6.000 Euro.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Sachsenheim
--mediatextglobal-- Steffen Kappelmann fliegt mit dem Gyrokopter zum Hausbesuch. Foto: Frank Herzog

04.11.2017
Mit der Lizenz zur Visite aus der Luft
Sachsenheim (red) - Seine Patienten haben sich schon daran gewöhnt: Tierarzt Steffen Kappelmann (Foto: Herzog) absolviert seine Visiten im Umkreis von Stuttgart auf 27 Höfen mit einem Tragschrauber. So entrinnt er dem Verkehrschaos und ist deutlich schneller vor Ort. »-Mehr
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Deutschen freuen sich einer Umfrage zufolge am meisten über selbst gemachte Geschenke. Sie auch?

Ja.
Nein.
Kommt auf das Geschenk an.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen